CATEGORY

Konzertberichte

Review: Queer feministischer Kindergeburtstag mit Schrottgrenze (18.10.2019, Hamburg)

Hach. Seit 25 Jahren beglücken uns die wunderbaren Schrottgrenze nun schon mit ihrer Musik. Anlass genug, die Galaklamotten zu bügeln, einen Haufen Freunde und Gäste einzuladen und ne dicke Party zu schmeißen. Bevorzugt in Hamburg. Und welche Location eignet sich da besser, als das...

Review: Talk´n´Roll im gallischen Dorf – Music and Stories (24.01.2020, Hannover)

Eigentlich ist an diesem Abend kein Mond in Hannover zu sehen. Es ist Neumond, sozusagen das Gegenteil von Vollmond. Also dunkel wie die Nacht. Doch das ist auch nicht so ganz richtig. Über der TUI-Arena leuchtet ein Mond, hell und strahlend. Silbermond haben 9000...

Review: Hätte, wenn und Adel – Adel Tawil live (10.01.2020, Hannover)

Events in dieser Größenordnung unterliegen in der Regel einem klaren Ablaufplan. Beginn (in diesem Fall 19:30 Uhr), ein, zwei Vor-Bands mit jeweils so ungefähr 25 Minuten Auftrittszeit, dann der Hauptact, so 2 Stunden (je nach vorhandenem Songmaterial) und schön war´s. Laut Plan sollte der...

Review: Kann Suzi Quatro den „Can The Can“ immer noch? (13./18.12.2019, Dresden)

1973 veröffentlichte Suzi Quatro ihr selbst betiteltes Debütalbum, der aktuelle Longplayer heißt „No Control“, dazwischen gab es noch zehn Sudio-LPs und weitere Alben. Was dazu führte, daß die singende Bassistin bzw. basspielende Sängerin mittlerweile über 55 Millionen Tonträger verkauft hat. Außerdem spielte sie in...

Review: The National zerstört Hosen und Handys (02.12.2019, Köln)

Über The National kann so einiges gesagt werden. Nicht umsonst die Lieblingsband von Barack Obama, nicht umsonst (mal wieder) eine ausverkaufte Tour. Wer von dieser Stimme nicht berührt ist, hat einfach noch nicht richtig zugehört.  Köln. Palladium. Wintereinbruch im Pott. Regen. Schnell rein. Erstmal warm...

Review: Du glaubst nicht, wer 10 Jahre älter geworden ist. Muff Potter überrascht! (26.11.2019, Dortmund)

Ein Festival, bei dem das Line-Up unbekannt bleibt, bis es auf der Bühne steht. Jamel Rockt den Förster, Muff Potter rockte als Headliner (be subjective! berichtete). Auf die Überraschung des Jahres folgte ein ausverkauftes Comeback (be subjective! berichtete ebenfalls), Festivalshows all summer long und...

Review: Music, Miles & More – Night of the Proms (18.12.2019, Hannover)

Diese Show ist das Highlight des Jahres für viele Menschen in Deutschland und außerordentlich beliebt. 12 Orte , insgesamt 16 Shows. Ein Riesenaufwand an Bühne, Technik und natürlich Personal. Über 200 Menschen arbeiten an so einer Produktion mit, haben Anteil am Erfolg dieser Zeitreise durch 350 Jahre Popularmusik....

Review: Pogen bis der Arzt kommt !! Oder lieber Aufhören… ? – Booze & Glory live (17.12.2019, Hannover)

Wenn mensch zu einem Konzert geht, ist es durchaus von Vorteil, man informiert sich vorher, was einen dort erwartet. Wer, wo, was, wann? Wenn das geklärt ist, dürfte es keine böse Überraschung geben. Also vorher noch mal darauf geschaut auf die Homepage des Veranstaltungsorts und schon ist mensch...

Review: Bleib (K)uhlmann – Thees Uhlmann live (16.12.2019, Hannover)

Um es vorweg zu nehmen. Er tut es einfach nicht. Nein er will es nicht, er macht es nicht. Die Jacke bleibt an. Den ganzen Abend. Zwei Stunden in Jeansjacke bei sehr ordentlichen Temperaturen. Vielleicht ist es seine Glücksjacke, die er bei Konzerten nie...

Review: Frank fucking Carter and the fucking Rattlesnakes in fucking Hamburg (30.10.2019, Hamburg)

Gott sei Dank ist der Sommer vorbei und wir können Frank Carter and the Rattlesnakes wieder abseits der viel zu großen Festivalbühnen in unseren Lieblingsclubs bewundern. Denn was ist so eine Rock’n’Roll Show schon ohne den räudigen Schweiß des Nebenmannes und ein paar ordentliche...

Review: Dickes Miteinander bei Laura Jane Grace and the Devouring Mothers (08.09.2019, Hamburg)

Endlich bringt Against Me Frontsau Laura Jane Grace ihr Zweitprojekt Laura Jane Grace and the Devouring Mothers live nach Deutschland. Zwar sind die Töne, die auf dem ersten Album “Born to Rot“ angeschlagen werden deutlich seichter und weniger politisch, dennoch unterscheidet sich das Publikum...

Review: Van Holzen – gibt ja noch nicht genug Regen im Norden (07.11.2019, Bremen)

Bei Van Holzen ist der Name der Tour Programm, denn in Bremen setzt zu dieser Jahreszeit das schöne norddeutsche Schietwetter ein, aber so ein bisschen „Regen“ haut ja keinen um. Im Tower ist es davon ab muckelig und trocken, umso verwunderlicher, dass bei diesem...

Review: Madrugada- das schönste Comeback des Jahres (26.09.2019, Bremen)

Bereits im Februar waren Madrugada nach 10 Jahren Bandpause das erste Mal wieder auf Tour. Nun haben sie endlich ihren weg in das bremische Kulturzentrum Schlachthof gefunden. Der Saal ist voll mit erwartungsvollen Gesichtern, viele, wenn man etwas lauscht, Madrugada Fans erster Stunde. Gerade...

Review: Get Up and Hit It – Maceo Parker live (30.11.2019, Hannover)

würde es diesmal klappen……? Die letzten angekündigten Konzerte der Soul-Legende Maceo Parker (* 1943) standen unter keinem guten Stern und es war zu befürchten, dass man nicht mehr in den Genuss eines Konzertes des Mannes kommt, der als Mitkomponist und Musiker (Tenor-, Altsaxophon Querflöte...

Review: Frank Iero heimlicher Headliner bei Laura Jane Grace (04.09.2019, Köln)

Heute sind wir in Köln, genauer gesagt in Köln-Mülheim, im Club Volta. Dieser befindet sich auf dem alten Werksgelände von Felten & Guilleaume. Hier findet gleich das erste Konzert der Deutschland Tour von Laura Jane Grace, zusammen mit Frank Iero und Mobina Galore, statt....

Review: Montreal – Max Power über alles (08.11.2019, Hannover)

Montreal sind auf Tour und spielen im Capitol in Hannover, na wenn dass mal kein Grund ist sich von Ostwestfalen aus auf den Weg in die niedersächsische Landeshauptstadt zu machen. Gesagt, getan, zwar unterschätzen wir etwas die Parkplatzsituation in Hannover und müssen erstmal kräftig...

Review: Geile Biester, Roboter Girls & Schwule Mädchen… eine Konzertgeschichte über Fettes Brot (28.10.2019, Dresden)

*„Gebäck In The Days“…Es war Neunzehn-Zweiundneuzig, 5 (noch nicht bzw. gar keine Sterne Deluxe) in der Nähe von der Hansestadt Hamburg wohnende und HipHop liebende junge Leute gründeten die Band Fettes Brot – das Budget war sehr klein. Es war Neunzehn-Fünfundneuzig, nach dem Abgang von...

Review: Das war würdig – Sido live (16.11.2019, Hannover)

Im Song „Mit 18" von Marius Müller-Westernhagen heisst es irgendwann: „Jetzt sitze ich hier, bin etabliert und schreib auf teurem Papier Ein Lied über meine Vergangenheit, damit ich den Frust verliere“ Ich möchte zurück auf die Straße Möchte wieder singen, nicht schön sondern geil...

Review: Anne Clark, Coppelius & Die Krupps meets Philharmonie Leipzig (26.+27.10.2019, Leipzig)

Auch die achte Ausgabe der Veranstaltungsreihe Gothic meets Klassik findet wieder in der Hauptstadt der schwarzbunten Szene statt. Die MusikerInnen des diesjährigen Festivalwochenendes sind die Londonerin Anne Clark, Coppelius aus Berlin, Die Krupps aus NRW und die ortsansässige Philharmonie Leipzig. Zusätzlich ist am ersten...

Review: 3 ist ne Party – Fettes Brot live (03.11.2019, Hannover)

Aufgabe: Bilde einen Satz mit einer 3. Lösung: 3 ist ne Party. Stimmt. Das war einfach. Nächste Aufgabe: Und jetzt bilde einen Satz mit einer 3, der gleichzeitig ein Dreisatz ist: 3 ist ne Party und 5000 sind dann was? Auweia, Mathe. Grübel,...

what's next