Metal Hammer Paradise 2016: Horns Up für Apocalyptica, Blues Pills, u.v.m. (11.- 12.11.2016, Weissenhäuser Strand)

Apocalyptica (Foto: Torsten Volkmer 2016 bs!)

Nach einem sehr durchwachsenem Festivalsommer mit massenhaft Regen, viel Matsch, kühlen Temperaturen, Blitzeinschlägen mit Verletzen, über Unterbrechungen bis hin zum kompletten Abbruch war dieser Sommer alles andere als nett.

Und dann noch ein Festival in den düsteren November?

Aber jetzt erst recht!

Das Metal Hammer Paradise gibt sich am 11. und 12. November zum vierten Mal die Ehre. Und das im hohen Norden an der Ostseeküste. Im Ferienparadies Weissenhäuser Strand findet das Indoor-Komfort-Festival so auch im angehenden Winter statt. Den Wettergöttern trotzend schläft man in Hotelzimmern, Apartments oder in einem der begehrten Bungalows.

Man flaniert durch die überdachte Mall zu den Konzerten oder shoppt an den Merch-Ständen. Trinkt eine grandiose Latte im Coffeshop, isst einen Burger oder diniert in der Osteria beim Italiener oder sonst irgendetwas, was das Herz begehrt. Und keine Dixis! Zudem kann man für das eigene Wohl in einem Supermarkt shoppen, die alles Mögliche für einen bereithalten um ihm das Festivalleben zu versüßen. Und sollte man Geld brauchen, ist auch ein Geldautomat vor Ort. Sogar für Kinderbetreuung ist gesorgt. Zudem kann man im Badeparadies planschen, in die Sauna gehen, das Dschungelland erleben oder sogar Wellness genießen. Alles ist möglich!!! Die hartgesottenen gehen bei JEDEM Wetter am Strand spazieren oder baden sogar mitten im November in der Ostsee ab.

Doch letztendlich geht es um die Musik.

Auf 3 Bühnen spielen 25 bis 30 hochkarätige Bands, es gibt massenhaft Autogrammstunden, Buchlesungen, Musiker Workshops (natürlich mit Musikern der Bands, die an diesem Wochenende spielen) bis hin zum Bowlingturnier mit einer der Bands.

Schandmaul (Foto: Torsten Volkmer bs!)
Schandmaul (Foto: Torsten Volkmer bs!)

Auf der Hauptbühne (Maximum Metal Stage), dem Baltic Ballroom und der Riff Alm finden dann die begehrten Konzerte statt. Es ist schwer sich zu entscheiden wohin mensch zuerst geht, da sich vieles überlappt. So geben Saxon ihr zweites Stelldichein wie auch Anvil, die auch hoffentlich diesmal auf einer der größeren Bühnen spielen dürfen, oder auch Eric Cohen. Aber auch Apocalyptica, Over Kill, Iced Earth oder Schandmaul sind mit von der Partie. Auch Punkrock wie Die Kassierer aus dem Ruhrpott, die mit ihren nicht ganz jugendfreien Texten die Menge begeistern. Seichter geht es dann bei den Blues Pills zu. Somit ist für wirklich jeden was dabei. Leider mussten in diesem Jahr  Grand Magus aus gesundheitlichen Gründen absagen, aber sowas passiert halt leider auch.

Blues Pills (Foto: Lena Behlmer bs!)

Wie auch in den letzten Jahren da eine skandinavische Band die Fähre verpasst hat, aber im darauffolgenden Jahr dann doch da war. Manchmal ist alles nicht so einfach. Nur wofür man sich als Zuhörer entscheidet liegt im Auge des Betrachters. Jeder wird dort schon seinen Weg finden, durch die durchgezogenen Lines, die Leitung, die Wegweiser durch die ausgewiesenen Bereiche und Leitbild in diesem Wochenende. Und selbst diejenigen die die Konzerte nicht besuchen, können diese auf Monitoren in der Galeria oder vor der Riff Alm trotzdem mitverfolgen.

Es ist nicht das größte, aber wohl das komfortabelste Festival des Jahres mit massenhaften Annehmlichkeiten, die man sich nur vorstellen kann. Aber trotzdem Heavy Metal!!! Eine neue Art von Festival ist geboren worden, welches nicht nur die Älteren von uns anspricht sondern auch alle, die dem Wetter trotzen wollen. Sprich Metal ist immer und überall. Und wenn die Buchstaben auf dem Deich den Himmel erleuchten, ist es Metal Hammer Paradise!

Bisherige Bands in diesem Jahr:

Apocalyptica, Saxon, Schandmaul, Iced Earth, Over Kill, Blues Pills, Peitty Maids, Enslaved, Die Kassierer, Annihilator, Onkel Tom, Primal Fear, Cowbar, Pentagram, Anvil, Mantar, Secrets of the Moon, Breinstorm, Almanac, Erik Cohen, Dew Scented, Lost Society, Year of the Goat, Sulphur Aeon, Stallion, Ram.

Horns up!!!

Metal Hammer Paradies 2016 (Poster: hfr.)
Metal Hammer Paradies 2016 (Poster: hfr.)

Die Dates:

Links:

www.metal-hammer-paradise.de