Preview: The Parlotones – gehen Ende des Jahres auf große Jubiläumstour (2018)

Als The Parlotones sich 1998 in Johannesburg zusammenfanden, hatten sie keine Ahnung, dass sie eine der größten Rock´n Roll Storys schreiben würden, die Südafrika bis dato erlebt hatte. Ihre kontinuierliche, harte Arbeit und ihr Antrieb etwas Neues zu erschaffen. Ihre Hingabe für die Musik sowie der bodenständige und liebevoll-freundschaftliche Umgang mit ihrem Team und ihren Fans, ist unbedingter Bestandteil ihrer Karriere, die seit mehr als 15 Jahren andauert.

Seit ihrer Gründung haben sie 6 Studio-Alben und 2 Live-Alben veröffentlicht. Außerdem gab es, die auf selbst veröffentlichten Werke „Antiques & Artefacts“, „Trinkets, Relics & Heirlooms“ und „Orchestrated“, das die Band das erst Mal in Zusammenarbeit mit einem Orchester zeigte. In dieser Besetzung gab es mehrere, ausverkaufte Live-Konzerte. Ein neues Album der Band wird, pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum, noch in diesem Jahr erscheinen.

The Parlotones (Foto: Andre Badenhorst)

Die Band tourt seit 2007 international zusammen mit Coldplay, Starsailor, Stereophonics, Ash, The Wombats, Snow Patrol und Blue October. Sänger Kahn Morbee ist seit 3 jahren festes Jury-Mitglied der südafrikanischen „The Voice“ Ausgabe.

The Parlotones:
Kahn Morbee – Vocals, Guitar
Neil Pauw – Drums
Glen Hodgson – Guitar
Paul Hodgson – Bass Guitar, Keys, Vocals

The Parlotones Flyer 2018

Die Dates:

  • 16.10.2018, Konstanz, Kulturladen
  • 18.10.2018, Köln, Luxor
  • 19.10.2018, Frankfurt, Zoom
  • 20.10.2018, Nürnberg, Stereo
  • 21.10.2018, Wien (A), Chelsea
  • 23.10.2018, Solothurn (CH), Kofmehl
  • 24.10.2018, München, Hansa 39
  • 25.10.2018, Stuttgart, Club Zentral
  • 27.10.2018, Göttingen, Musa
  • 29.10.2018, Hannover, Lux
  • 30.10.2018, Berlin, BiNuu
  • 31.10.2018, Leipzig, Werk 2
  • 02.11.2018, Hamburg, Knust

latest news

who is?!

be subjective!https://www.be-subjective.de
be subjective! music webzine est. 2001 Live-Berichte und Konzertfotos stehen bei uns im Fokus. Die richtigen Wort für neue Töne, musikalische Experimente, Stimmungen in Bildern gebannt, Mega Shows in neuen Farben. Der Atem in deinem Nacken, die Gänsehaut auf Deiner Haut, der Schweiß durchtanzter Nächte zum Miterleben und Nachbeben. Interviews mit Bands und MusikerInnen.  be subjective! aus der Musikszene für mehr Musikkultur.