Preview: The Intersphere – auf umfangreicher Tour (2019)

The Intersphere (Foto: Pressefreigabe, hfr.)

Die Mannheimer Alternative/Progressive Rockband The Intersphere hat ihr Livejahr 2019 um weitere Daten im Herbst ergänzt. Neu mit dabei sind nun Shows mit den Long Branch Records Labelkollegen von 22 (27.-29.09.) und ein Auftritt beim Reeperbahnfestival in Hamburg (21.09.). 

Nach der umfangreichen Releasetour zum neuen Album „The Grand Delusion“, Supportshows für Coheed and Cambria sowie einem ausgedehnten Festivalsommer, gibt es bis zum Ende des Jahres also noch einige Möglichkeiten sich von den energiegeladenen Liveshows des Quartetts überzeugen zu lassen. Fans von anspruchsvoller Rockmusik werden dabei voll auf Ihre Kosten kommen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JExm-GnFiQk

Als Überbau für das Album „The Grand Delusion“ dient die höchst subjektive Frage, die nicht nur Paul Watzlawick in seinem gleichnamigen Buch stellt, sondern gegenwärtig im medialen Wahnsinn eine vollkommen neue Dimension erreicht hat: Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Dabei geht es in den Songs nicht nur um das Denken und Handeln in soziologischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen, in von Menschen erschaffenen Systemen, Ordnungen und Auslegungen von Realität sondern auch um den Blick auf sich selbst, der Introspektive und der Frage „Auf welchem Fundament beruht meine eigene Wirklichkeit?“  Nach knapp 5 Jahren seit der letzten Veröffentlichung, nach persönlichen Krisen und Veränderungen wird The Grand Delusion somit zum bis dato textlich persönlichsten The Intersphere Album, aber auch zu einem der abwechslungsreichsten, in dem es wieder lauter und wütender zur Sache geht. 

„Ziel der Produktion war es die 4 Hauptinstrumente live so nah, gross und detailliert wie möglich einzufangen, so dass weitgehend auf Dopplungen verzichtet wurde. Wir haben zudem wieder mit neuen Open Tunings und unzähligen Distortion- und Fuzz Pedalen experimentiert, die den Sound verzerrter und dreckiger machen. Es sind aber auch wieder ein paar opulent arrangierte Stücke dabei, die den The Intersphere Sound mit neuen Farben und Facetten anreichern, die man so von uns noch nicht gehört hat“

Das Album wurde, wie der Vorgänger Relations in the Unseen, von Christoph Hessler und The Intersphere produziert, in den Toolhouse Studios in Rotenburg live eingespielt, von Moritz Enders gemixt und co-produziert und von Robin Schmidt gemastered. Auch das Artwork wurde erneut vom langjährigen Wegbegleiter der Band Pierre Schmidt Dromsjel erstellt.

Die Dates:

  • 24.08.2019, Alfeld, Beach Bitch Rock Festival
  • 25.08.2019, Karben, Karben Open Air
  • 20.09.2019, Essen, Weststadthalle
  • 21.09.2019, Hamburg, Reeperbahnfestival
  • 27.09.2019, Neunkirchen, Stummsche Reithalle /w 22 
  • 28.09.2019, Weinheim, Café Central /w 22
  • 29.09.2019, Wiesbaden, Schlachthof /w 22
  • 05.12.2019, (CH) Aarau, KIFF /w Gran Noir
  • 06.12.2019, (CH) St. Gallen, Grabenhalle /w Gran Noir

Links:
www.theintersphere.com
www.facebook.com/theintersphere/

Veranstalter:
K.O.K.S. Music