Preview: Subway To Sally & Coppelius – Eisblumen und Fanatiker eskalieren auf der Festung Königstein (22.07.2018)

Subway To Sally (Foto: Torsten Volkmer bs! 2017)

Die Konzertreihe Festung Königstein Open Air ist längst kein Geheimtipp mehr und mausert sich immer mehr zum Open Air Highlight des Jahres in der Region Sachsen.

Für den Sommer 2018 gibt es diesmal besonders viele Schmankerln zu entdecken:

Die Dates:

  • 07.07.2018, Mono Inc. + Lord Of The Lost
  • 13.07.2018, Peter Heppner & Band + Caisaron
  • 14.07.2018, Julia Neigel & Band
  • 20.07.2018, Subway To Sally & Coppelius
  • 21.07.2018, Kärbholz + Saitenfeuer

Bevor Kärbholz die Festung Königstein zum Finale am 21.07.2018 „zerhacken„, werden am Vortag außerordentlich viele Zylinder, (Männer-)Röcke, Mittelalteroutfits und Steampunker in die Sächsische Schweiz pilgern:

Festung Königstein Open Air 2018

SUBWAY TO SALLY & COPPELIUS

20. Juli 2018
Festung Königstein
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Subway To Sally (Foto: Kristin Hofmann bs! 2017)
Coppelius (Foto: Kristin Hofmann bs!)

Tickets gibt es bei der Konzertagentur Dresden und bei der Konzertkasse Dresden.

Die limitierten Fantickets sind ausschließlich bei der Konzertkasse Dresden erhältlich. Ihr habt außerdem die Möglichkeit, einen Bustransfer vom Hauptbahnhof Dresden aus mit zu buchen. Ansonsten gibt es vor Ort ausreichend Parkmöglichkeiten. Den Aufstieg zur Festung bestreitet ihr sportlich zu Fuß oder gemütlich mit der Festungsbahn.

 

SVBWAY TO SALLY muss man nicht groß vorstellen… 😉

Subway To Sally (Foto: Kristin Hofmann bs! 2017)

Man kennt diesen Dauerbrenner aus Potsdam einfach. Seit Beginn bilden sie die Speerspitze der deutschen Mittelalterrock-Bewegung, die weltweit einmalig ist und durch SVBWAY TO SALLY entscheidend mit geprägt wurde. Vor allem die Live-Qualitäten der Band sind legendär. Mit harter Rock- und Metalmusik, angereichert mit Instrumenten wie Dudelsack, Drehleier, Laute, Schalmei, Geige oder Flöte gibt es wirklich so gut wie keine Clubs und Festivals, wo SVBWAY TO SALLY noch nicht mit „Sag dem Teufel in dir guten Tag“, einem der Bandhits, „hallo“ gesagt haben. Mehr als 1600 Konzerte hat die Band in ihrer inzwischen über 25 jährigen Karriere bestritten. Ihre Reise, die in kleinen Clubs begann, führte sie zu Festivals wie dem Rock am Ring, Summerbreeze, Mera Luna, Wave Gotik Treffen, Amphi Festival, Deichbrand, Rock Harz, Greenfield und Nova Rock. Auf dem Wacken Open Air spielte die Band in den letzten 20 Jahren öfter als jede andere Band der Welt, weswegen sich die Potsdamer um Frontmann Eric Fish gern augenzwinkernd als Wackenweltmeister titulieren. Aber auch international war die 1992 gegründete Band unterwegs. Viele Länder Europas sowie Mexiko, China und die USA standen schon auf dem Tourplan und in internationalen Gewässern konnte man die Band bei den legendären Schiffs-Tourneen „70.000 Tons Of Metal“ oder der „Metal Cruise“ erleben.

Foto: © Kristin Hofmann bs!

Auch außerhalb der Bühnen dieser Welt verzeichnen sie Preise und Auszeichnungen. 2008 gewannen SVBWAY TO SALLY den 4. Bundesvision Song Contest, bekamen Gold für ihre Unplugged-CD „Nackt“ oder wurden vom wichtigsten deutsche Metalmagazin
METAL HAMMER mit dem Award für die BESTE DEUTSCHE BAND 2009 auszeichnet. Nach der außergewöhnlichen Ekustik-Tour NEON (auch darauf haben sie ein Patent) im Jahr 2017 präsentieren die sieben Vollblutmusiker eine Mischung ihrer letzten Alben, wobei sich immer auch alte Perlen in das Programm schleichen. Nach aktuell 12 Studioalben werkelt man an der Nummer 13 – zum Durchschnaufen ist später irgendwann Zeit. Denn eines ist sicher: „Räuber saufen Blut!“

COPPELIUS – Fanatisch ausrasten!

Coppelius (Foto: Kristin Hofmann bs!)

Sechs edle, aber geheimnisvoll blasse Gentlemen mit Zylinder und Frack und ein japanischer Schlagzeuger: Das sind die Herren von Coppelius! Sie haben keine Gitarre auf der Bühne, keine üblichen Rock-Instrumente: Mit Cello, Kontrabass und zwei Klarinetten und der Kunst, diese Kammermusikinstrumente zu inszenieren, entsteht ein einmaliges Soundensemble, das mit jeder Rock- und Metalband einwandfrei mithalten kann. Mit eingängigen Melodien, spannenden Rhythmen und moshbaren Highlights kreieren sie eine neue Art von Rockshow. Sie reisen und spielen (selbstverständlich mit ihrem Butler!) über Genre- und Landesgrenzen hinweg und liefern außerdem eine einmalige Theaterinszenierung.

Coppelius (Foto: Kristin Hofmann bs!)

Aus der ursprünglichen Zeit herausgefallen, wie die Herren versichern, mussten sie sich der Moderne anpassen – und jetzt, in unserer Gegenwart und in ihrer Zukunft festgehalten, führen sie ihre ganz eigene Kammermusik – „Kammercore“ – auf, wo immer man sie lässt. So bizarr wie außergewöhnlich ist auch ihre Bühnenshow, die mit ihrer grandiosen Performance Coppelius zum absoluten Highlight für Metalheads, Steampunker, Gothics und Klassikbegeisterte macht.

Ihre Songs entlehnen meist Themen aus der sogenannten „dunklen Romantik“, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch: Wahnsinn, Drogenerlebnisse und den teils beängstigenden Einfluss moderner Technik. Aber auch Coverversionen von Songs, die von Iron Maiden und Motörhead bekannt sind, schmücken im ganz eigenen Stil das Repertoire.

Der gute Ton hält wieder Einzug, denn: Coppelius hilft!

Links:
Subway To Sally
Coppelius
Konzertagentur Dresden
Festung Königstein Open Air