Preview: Mit Mann und Maus – Beyoncé live (2018)

Beyoncé (Foto: Parkwood Entertainment)

Zack mal kurz rüber über´n Teich, zwei Stadionkonzerte in Deutschland geben und über 100.000 Leute glücklich machen. Geht doch ganz einfach. Wenn dann noch der Liebste dabei ist, was will Frau mehr.

Beyoncé (Foto: Sony Music)

Beyoncé ist mit ihrem Gatten Jay-Z auf OTR II- Tour. Sie reist sozusagen mit Mann und vielleicht auch der kleinen Tochter (Maus). Als Lead-Sängerin des R&B-Triumvirats Destiny’s Child avancierte Beyoncé Knowles zwischen 1990 und 2006 zum Star und verkaufte in dieser Zeit zusammen mit ihren Kolleginnen über 60 Millionen Tonträger. Schon während der ersten Auszeit der Girlgroup schaffte Beyoncé dann anders als ihre Kolleginnen Kelly Rowland und Michelle Williams den Sprung zum absoluten Superstar der internationalen Pop-Szene: Ihr Debütalbum „Dangerously In Love“ von 2003 preschte auf Platz #1 der US Billboard Charts und brachte Hits wie „Crazy in Love“ (bei dem sie zusammen mit ihrem zukünftigen Ehemann Jay-Z sang), „Baby Boy“, „Me, Myself and I“ und „Naughty Girl“ hervor.

Der Beginn einer einzigartigen Solokarriere: Jedes ihrer folgenden vier Alben („B’Day“, „I Am… Sasha Fierce“, „4“ und „Beyoncé“) schaffte es auf die Pole Position der US-Charts und verkaufte sich weltweit millionenfach. Singles wie „Irreplaceable“, „Beautiful Liar“ (mit Shakira), „If I Were A Boy“, „Single Ladies (Put A Ring On It)“, „Best Thing I Never Had“, „XO“ oder „Drunk In Love“ (erneut mit Jay-Z“) rotierten und rotieren rauf und runter bei den weltweiten Radiostationen.

Everywhere I’m looking now
I’m surrounded by your embrace
Baby, I can see your halo
You know you’re my saving grace
You’re everything I need and more
It’s written all over your face
Baby, I can feel your halo
Pray it won’t fade away

Doch Beyoncé ist mehr als nur eine hübsche Entertainerin, die die Massen mit ihren Tanzkünsten und ihrer vier Oktaven umfassenden Stimme begeistert, und auch als Schauspielerin und Geschäftsfrau erfolgreich ist: Beyoncé ist eine Popikone, die wie kaum ein zweiter weiblicher Superstar unserer Zeit ihren Status nutzt, um brisante politische und gesellschaftliche Themen anzusprechen. Nicht nur, aber auch deswegen listete sie das Forbes Magazin 2015 auf Platz #1 der mächtigsten Frauen im Musikgeschäft.

Beyoncé (Foto: Sony Music)

Die Dates:

  • 28.06.2018 Berlin, Olympiastadion
  • 03.07.2018 Köln, RheinEnergie Stadion

Links:
www.beyonce.com

Veranstalter:
Live Nation