Preview: Wacken Open Air 2020 – Manqu Qhapaq meets Luzifer (2020)

Wacken Impressionen (Foto: Lars Peters bs! 2018)

Wer die Behauptung aufstellt Metal sei vom Aussterben bedroht, der hat noch nie das Wacken Open Air besucht. Wer behauptet er sei Metal-Fan und noch nie an Wacken war, sollte dies schnell nachholen. Denn in dem winzigen norddeutschen Ort Wacken, bzw. Gribbohm, spielt die (Metal-) Musik! Jeden Sommer verwandeln sich ca. 240 Hektar landwirtschaftliches Gelände in eine große Festivalfläche. Seit 1990 zieht es weltweite Metalfans und -bands an. Unaufhörlich steigt der Andrang, wie die Vorverkaufszahlen beweisen. Die Unwetterwarnungen, die 2019 zu Unterbrechungen führten, schreckten niemanden ab und die Karten für 2020 waren in weniger als einem Tag ausverkauft.

Zum nächsten Wacken Open Air 2020 erwarten die Besucher ein paar Neuerungen. Ein neuer Investor aus den US kaufte 55% und das Wacken wird zum ersten Mal unter einem Motto stehen: „Maya und Azteken“ – wir werden sehen was uns erwartet und wie das Motto aufgenommen wird.

Judas Priest (Foto: Lars Peters bs! 2018)

Motto hin oder her, es geht weiterhin vorrangig um die Musik. Das Line Up ist vollgepackt mit Metal Highlights jeglicher Stilrichtung und hochkarätige Bands geben sich die Klinke in die Hand; von unangefochtenen Größen wie Judas Priest oder U.D.O. die schon oft in Wacken zu Gast waren, bis hin zu Größen die noch nie das Wacken beehrt haben, wie Slipknot. In der Sparte Metalcore sind u.a. As I Lay Dying mit einem geläuterten Frontmann Tim Lambesis und While She Sleeps vertreten.

Frauenpower liefern Butcher Babies und Infected Rain sowie Nervosa. Und auch für die sehr düsteren Klänge ist mit Hate und Svartidauði gesorgt. Im letzten Jahr sorgten noch The Sisters Of Mercy für eine große Nebelaktion, auf diesem Wacken werden Fields Of The Nephilim dafür zuständig sein – diesmal hoffentlich ohne große Verzögerungen im Programmablauf.

Wacken 2016 (Foto: Bernd Preißmann)

Aufgrund des immer extremer werdenden Wetters sollte der Slogan „Rain or Shine“ vielleicht überdacht und in „Storm or Fire“ umbenannt werden. Also. Storm or Fire – wir sind dabei!

Haggard (Foto: Torsten Volkmer bs! 2015)

Bisher bestätigtes Line Up 2020:

Amon Amarth | Annihilator | As I Lay Dying | ASP | At The Gates | Attic | Avantasia | Avatarium | Beast In Black | Belzebubs | Bokassa | Borknagar | Brothers Of Metal | Burgerkill | Butcher Babies | Bülent & die Metal-Angels | Cemican | Ciderella`s Tom Keifer | Danko Jones | Dawn Of Disease | Death Angel | Devin Townend | Diary Of Dreams | Die beschissenen Sechs | Dirkschneider | Dope | Dropkick Murphys | Einherjer | Fateful Finailty | Fever 333 | Fields Of The Nephilim | Freedom Call | Gluecifer | Grailknights | Grave Digger | Grimner | Haggard | Hate | Helrunar | Hypocrisy | Imperium Dekadenz | Implore | In Extremo | Indian Nightmare | Infected Rain | J.B.O. | Judas Priest | Kampfar | Kissin‘ Dynamite | L.A. Guns | Lacuna Coil | Loudness | Lucifer | Marduk | Me And That Man | Mercyful Fate | Michael Monroe | Mister Misery | Mork | Nasty | Neaera | Nervosa | New Model Army | Nothgard | Nytt Land | Onslaught | Oomph! | Orden Ogan | Overkill | Pertubator | Pestilence | Rectal Smegma | ROME | Rotting Christ | Russkaja | Sacred Reich | Saltatio Mortis | Sick Of It All | Slipknot | Sodom | Static-X | Stratovarius | Suicidal Angels | Surgical Strike | Svartidauði | Tarja | The Other | The Rise Of Mictlan | The Spirit | The Wildhearts | Therapy? | Thundermother | Tri State Corner | Turilli / Lione Rhapsody | U.D.O. | Unleash The Archers | Valhalore | Venom | Verheerer | Visions Of Atlantis | Vomitory | Vulture | Wednesday 13 | While She Sleeps | Wind Rose | Wormrot

Lacuna Coil (Foto: Torsten Volkmer bs!)

Die Fakten:

  • Wann? 30.07. – 01.08.2020
  • Wo? 25596 Wacken
  • Camping? Camping ist im Ticket enthalten
  • Tickets? Ausverkauft. Der Veranstalter bietet hier eine Warteliste an

Links:
www.wacken.com
www.facebook.com/WackenOpenAir.official
www.instagram.com/wackenopenair.official