Preview: M’Era Luna – Rückblick und ersten Acts für den 20. Geburtstag (2019)

Impressionen vom Mera Luna (Foto: Torsten Volkmer bs! 2017)

Schwarz und doch unglaublich bunt: 25.000 Besucher und 40 Acts angeführt von The Prodigy und Eisbrecher haben beim 19. M’era Luna erneut bewiesen, wie vielfältig die schwarze Szene ist. Noch am letzten Tag des wieder ausverkauften Festivals hat der Veranstalter außerdem die ersten Künstler für den 20. Geburtstag des M’era Luna angekündigt – der Vorverkauf dafür startete bereits am Montag, 13. August.

Impressionen vom Mera Luna (Foto: Torsten Volkmer bs! 2017)

Musikalisch gab es bei Europas größtem Szenetreff auf dem Flugplatz Hildesheim zahlreiche Highlights: Am Samstag haben die Breakbeat-Legenden von The Prodigy nach ihrem umjubelten M’era Luna-Debüt in 2009 erneut für einen frenetitischen Abend gesorgt. Davor bewiesen In Extremo, Lord of the Lost und London after Midnight, wie unterschiedlich dunkle Rock-Interpretationen klingen können. Apoptygma Berzerk, In Strict Confidence und Nachtmahr haben dagegen auf elektronische Stile gesetzt, um ihr Publikum in Ekstase zu bringen. Der zweite Festivaltag fand mit Eisbrecher seinen Höhepunkt, die ihren Fans in einem imposanten Brückenschlag bewiesen haben, wie meisterhaft sie harte Riffs und elektronische Klänge vereinen können. Davor haben Front 242 und Saltatio Mortis die Massen vor der Hauptbühne zum Tanzen gebracht, und auch Synthpop-Legende Peter Heppner hat für intensive Momente bei seinem Publikum gesorgt: 20 Jahre nach dem legendären Duett „Die Flut“ präsentierte er gemeinsam mit seinem alten Weggefährten Joachim Witt überraschend die neue Single „Was bleibt“ exklusiv auf dem M’era Luna.

Ein Teilnehmer des „Express Yourself“-Workshops der M’era Luna Academy hat es auf den Punkt gebracht: „Stars finden sich hier für drei Tage nicht nur auf, sondern auch vor den Bühnen“.

ASP (Foto: Kristin Hofmann bs! 2017)

Für die 20. Edition des M’era Luna wurden bereits am Festival-Sonntag die ersten Acts verkündet:

ASP | VNV Nation | Within Temptation
Subway To Sally | Mono Inc. | Combichrist | Oomph! | Versengold | Diary Of Dreams
Suicide Commando | [:SITD:] | Zeromancer | Assemblage 23 | Stahlmann | Funker Vogt Neuroticfish | Melotron | [x]-Rx | Heldmaschine | Sündenklang | Sono

Within Temptation (Foto: Torsten Volkmer 2016 bs!)

Die Dates:

  • 10.-11.08.2019, Flugplatz Hildesheim-Drispenstedt

Der Vorverkauf beginnt am Montag nach dem Festival um 18 Uhr mit dem Verkauf der auf 666 Stück streng limitierten 666-Tickets für 79€ inkl. 5€ Müllpfand. Zum ersten Mal werden auch Gothic Garden-Tickets als vergünstigte 666-Tickets angeboten, weshalb sie ebenfalls entpsrechend günstiger sind. Nachdem dieses Frühbucherkontingent erschöpft ist, gehen Neumondtickets für 89 € inkl. 5 € Müllpfand.

Links:
www.meraluna.de
www.facebook.com/meralunafestival

Veranstalter:
FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH