Preview: 10 von 10 – Postmodern Jukebox live (2024)

Warum die 2024-Tour der Postmodern Jukebox „The 10“ genannt wird, erschließt sich nicht. Vielleicht sind 10 Künstler am Start, oder es gibt ein Best of, also sowas wie eine Top 10. Letztendlich egal. Bei diesem Projekt gibt es nur eine Bewertung:

10 von 10

Die Pop-Jazz Sensation aus New York hat Deutschland fest im Blick: Scott Bradlee’s Postmodern Jukebox wird auch 2024 auf deutschen Bühnen zu erleben sein. Mit ihrer einzigartigen Interpretation bekannter Ohrwürmer verleihen sie diesen einen Hauch süßer Nostalgie.Jetzt kündigen sie mit ihrer The 10 Tour die nächsten Liveauftritte für 2024 in Deutschland an.

Postmodern Jukebox (Foto: Michael Lange bs! 2023)

Scott Bradlee gründete Postmodern Jukebox im Jahr 2009, und aus einem Youtube-Projekt entwickelte sich eine weltweit beliebte Band, die monatlich mehr als 1,3 Millionen Hörer:innen begeistert. Ihr Erfolgsrezept? Aktuelle Hits, verpackt in zeitlose Klänge von Swing und Jazz. Zwischen den Songs von Taylor Swift und Louis Armstrong verzaubern Postmodern Jukebox ihr Publikum mit einer mitreißenden Show für Augen und Ohren.

Auch in der kommenden Konzertreihe werden Postmodern Jukebox von einem Ensemble aufregender Stimmen, schwungvoller Instrumente und virtuoser Stepptänzer begleitet. Überraschungsgäste werden die Stammbesetzung ergänzen und die bevorstehenden Termine für 2024 in Deutschland zu einzigartigen Konzerterlebnissen machen.

Die Dates:

Postmodern Jukebox (Foto: Michael Lange bs! 2023)
  • 25.05.2024 Karlsruhe, Tollhaus
  • 26.05.2024 Mannheim, Capitol
  • 28.05.2024 Essen, Lichtburg
  • 29.05.2024 Hannover, Theater am Aegi

Links:
www.postmodernjukebox.com

Veranstalter:
www.allartists.agency
Hannover Concerts

Michael Lange
Michael Langehttps://www.be-subjective.de
Michael Lange. MichaL ist der Methusalix in unserem Team. Ein Original, ein Sympath, ein Genießer von A wie Abba bis Z wie Zabba und im realen Leben ein Stepptänzer. »Jawohl, das mit dem KlackerdiKlack.« MichaL hat schon Rock’n’Roll gehört, da waren die Little Boy Blue and the Blue Boys noch grün hinter den Ohren. Man munkelt er konnte schon einparken, da gab es noch nicht mal Rückspiegel, geschweige denn Einparkhilfen. Dennoch ist die MichaL noch lange kein Oldy oder darauf fokussiert. The big L war plötzlich da. Zeitlos. Unerwartet und doch völlig freiwillig tauchte er in unserem Universum auf und bereichert es. KlackerdiKlack.

Weitere Artikel

Ähnliche Beiträge

Preview: Cradle Of Filth aus den Tiefen der Hölle auf unsere Bühnen (2024)

Cradle Of Filth sind unbestrittene Giganten im Heavy Metal....

Preview: Nur zur Info – Bruce Springsteen and The E Street Band live (2024)

Achtung: Am 05.07.24 könnte es rund um das Stadion...

Preview: Five Finger Death Punch für ausgewählte Dates mit Ice Nine Kills bei uns [2024]

Die Multi-Platin-Hardrockband Five Finger Death Punch hat Ende 2023...

Preview: Auf ein Neues – Howard Carpendale live (2024)

Er tut es immer wieder und wieder und wieder....