Preview: Fast wie Rammstein – Lindemann live (2020)

Lindemann (Foto: Jens Koch, Pressefreigabe)

Willst du zu Lindemann, stell dich gefälligst hinten an.

Wenn die Fans wahrscheinlich nur den Namen Till Lindemann hören, drehen sie durch. Wie, wann, wo? Will ich. Bei Lindemann ist das so wie bei Rammstein: Ausverkauft. Vielleicht geht ja im Rest Europas was?

LINDEMANN, die Zweite: unter diesem Namen erscheint im November mit „F & M“ das zweite Album dieser deutsch-schwedischen Koop, das auch zum ersten Mal von einer Tournee begleitet wird. Verantwortlich für das Projekt zeichnen sich Namensgeber und Rammstein-Sänger Till Lindemann sowie der Multiinstrumentalist Peter Tägtgren, Mastermind legendärer schwedischer Metal-Bands wie Pain und Hypocrisy. Rund um die zweite Albumveröffentlichung gehen LINDEMANN im Februar 2020 auf Konzertreise durch insgesamt acht europäische Länder. Von insgesamt zwölf Konzerten werden sieben in Deutschland, Österreich und der Schweiz stattfinden, mit Stationen in Hannover, Köln, Wien, Offenbach, Leipzig, München sowie Zürich.

Ich mag die Sonne, die Palmen und das Meer
Ich mag den Himmel, schau den Wolken hinterher
Ich mag den kalten Mond, wenn er voll und rund
Und ich mag dich mit einem Knebel in dem Mund

Gut vier Jahre nach dem höchst erfolgreichen gemeinsamen Debütalbum „Skills In Pills“, das in Deutschland bis an die Spitze der Longplay-Charts stieg, wird nunmehr mit dem neuen Album „F & M“ ein überraschend neues Kapitel dieses Projekts geschrieben. Bei der erneuten Zusammenarbeit beschreitet das Duo einige ungewohnte und bisweilen unerwartete Pfade. Wartete das hierzulande Gold-veredelte Debüt „Skills In Pills“ noch mit englischen Lyrics auf, so heißt die Devise jetzt: deutsche Texte, von Till Lindemann mit unverkennbarer Stimme wunderbar spielerisch und in vertrauter Intensität in Szene gesetzt.

Ausgangspunkt dieser neuen LINDEMANN-Lieder war eine Zusammenarbeit zwischen Till Lindemann und dem Hamburger Thalia Theater im Rahmen einer modernen Adaption des Gebrüder Grimm – Märchens „Hänsel & Gretel“, welche Themen wie Angst, Hoffnung, Armut, Überfluss, Kannibalismus oder Tod aufgreift. Fünf Lieder aus diesem von der Kritik gefeierten Theaterstück wurden mit sechs neuen Kompositionen ergänzt und bilden somit das neue beeindruckende Studiowerk der Band LINDEMANN.

Die erste, bereits Mitte September erschienene Single „Steh auf“ begeistert mit brachialem Sound und stieg direkt in die Top 10 der deutschen Single-Charts. Das dazugehörige Video hatte, wie schon bei vorherigen Drehs für Rammstein und LINDEMANN, der renommierte Musikvideo-Regisseur Zoran Bihac inszeniert. Gedreht wurde in Kasachstan, eine der Hauptfiguren wird von einem Landsmann Tägtgrens verkörpert, dem Hollywood-Star Peter Stormare („Fargo“). Doch dies ist nur der Vorbote für den neuen Zyklus. Die Fans fiebern bereits jetzt der Veröffentlichung von „F & M“ entgegen und haben im Februar dann die Gelegenheit, LINDEMANN im Rahmen von 12 europäischen Konzerten live zu erleben.

Die Dates:

  • 04.02.2020 Hannover Swiss Life Hall
  • 06.02.2020 Köln Palladium
  • 08.02.2020 Wien Gasometer
  • 10.02.2020 Prag O2 Universum
  • 12.02.2020 Offenbach Stadthalle
  • 14.02.2020 Leipzig Haus Auensee
  • 17.02.2020 München Zenith
  • 19.02.2020 Zürich Halle 622

Links:
www.lindemann.band

Veranstalter:
www.livenation.de
Hannover Concerts