Preview: Ganz wenig, ganz viel – Social Distortion live (2020)

Social Distortion (Foto: Marc Fong, Pressefreigabe)

Social Distortion haben in 40 Jahren Bandbestehens gerade mal 7 Alben veröffentlicht. Das ist jetzt nicht so ganz viel. So was nennt mensch dann wohl effektiv. Aus ganz wenig, ganz viel machen. Trotzdem sind sie eine der einflussreichsten Punkbands der USA geworden. Und warum? Die Mischung machts. Rock ’n’ Roll, Rockabilly, Blues und Country. Das geht ab wie Zäpfchen, Pershing oder vielleicht Schmidt´s Katze. Jedem das Seine.

Life goes by so fast
You only wanna do what you think is right
Close your eyes and it’s past
Story of my life

Falls du irgendwann einmal Fan von Social Distortion gewesen sein solltest, weißt du, dass es wenige Sachen gibt, die Sänger und Gitarrist Mike Ness so ernst nimmt, wie Authentizität: authentische Sounds, authentische Bilder, authentische Geschichten von Outlaws, Autos und Gitarren. Dinge, die überdauern. Dinge, deren Alter ihnen noch mehr Charakter verleiht. Und genau diese Authentizität ist auch das, was Social Distortion so besonders macht: ihr eigener, wirklich unverwechselbarer Sound und eben dieses „Sich-rar-machen“. Nichts überstürzen.

Fünf Jahre werden im Sommer 2020 vergangen sein, wenn Social Distortion endlich wieder live und in Farbe auf Deutschen Bühnen zu sehen sein werden um ihre einzigartige Collage aus Punk-Rock, Rock’n’Roll, Rockabilly und Blues zu präsentieren.

Die Dates:

  • 13.06.2020 München – Zenith
  • 24.06.2020 Bielefeld – Lokschuppen
  • 25.06.2020 Hannover – Capitol
  • 27.06.2020 Leipzig – Haus Auensee
  • 28.06.2020 Berlin – Columbiahalle
  • 06.07.2020 Hamburg – Große Freiheit 36

Links:
www.socialdistortion.com

Veranstalter:
Hannover Concerts