Preview: ASP – Die 20.000 Meilen Tour (2017)

Mit ihrem neuen Album „ZUTIEFST“ im Gepäck starten ASP ihre Rocktour zum Ausklang des Jahres. Der dritte Teil der Erfolgsstory „Fremder Zyklus“ erscheint offiziell am 27. Oktober 2017. Ende Oktober macht die Band sich auf den Weg, ihrem Publikum in elf Städten noch einmal mächtig einzuheizen – bevor sie sich eine wohlverdiente Pause gönnt. Die Gelegenheit ist also günstig, sich noch einmal die volle Rock-Dröhnung zu geben – um die unvermeidliche Durststrecke dann mit frischer Energie zu überstehen!

Nach zwei Tourneen zum musikalischen Horror-Erzählkino „Verfallen“ und zwei Spezial-Konzertreisen heißt es nun live wie auf CD „back to the roots“: zurück zur klassisch-songbetonten Geschichte des „Fremden“ und zur stärksten Rock-Präsentation von Liedern, die in ihrer Emotionalität und ihrem Tiefgang zum Mitfühlen und Mitfiebern einladen, schlicht Balsam für die Seele sind. Aber Asp wäre nicht Asp, wenn er dabei nicht die große Erzählung im Auge behielte, die mit den zwei bisher erfolgreichsten ASP-Alben „fremd“ und „Maskenhaft – Ein Versinken in elf Bildern“ (Platz 2 der deutschen Album-Charts!) begann und sich in vermeintlich unendliche Abgründe bewegte – doch es geht noch … so viel tiefer.

ASP (Foto: Kristin Hofmann bs! 2017)

Bei allen Abstechern in die ganz hohen Chartregionen geben ASP niemals ihre Position der kritischen Independent-Künstler auf. Unabhängig vom Diktat der großen Musikkonzerne bleiben ASP sich selber und ihren Prinzipien treu und überzeugen mit Anspruch, Authentizität und Demut – die man besonders im Live-Kontext spürt. Die Verbundenheit der Musiker mit ihrem Publikum, die lyrisch-erzählerischen Texte, eingebettet in energetisch-rockige Klänge, und die mitreißende Dar-bietung lassen die Zuschauer wiederholt in Begeisterungsstürme ausbrechen und sind der Grund, weshalb die Fanschar stets weiter wächst und sich mit ihrer Band in immer unergründlichere Tiefen begibt … auf die „Die 20.000 Meilen Tour 2017“

ASP (Foto: Lena Behlmer bs!)

Die Dates:
Special Guest: Gothminister

  • 27.10.2017, Oberhausen, Turbinenhalle II
  • 28.10.2017, Leipzig, Haus Auensee
  • 29.10.2017, Hamburg, Markthalle
  • 30.10.2017, Stuttgart, Im Wizemann
  • 03.11.2017, Würzburg, Posthalle
  • 04.11.2017, Hannover, Pavillion
  • 05.11.2017, Saarbrücken, Garage
  • 08.11.2017, München, Backstage
  • 09.11.2017, Berlin, Huxley’s Neue Welt
  • 10.11.2017, Dresden, Alter Schlachthof
  • 11.11.2017, Heidelberg, halle02

Links:
www.aspswelten.de
www.contribe.de

Veranstalter:
Contribe

 

be subjective!
be subjective!https://www.be-subjective.de
be subjective! music webzine est. 2001 Live-Berichte und Konzertfotos stehen bei uns im Fokus. Die richtigen Wort für neue Töne, musikalische Experimente, Stimmungen in Bildern gebannt, Mega Shows in neuen Farben. Der Atem in deinem Nacken, die Gänsehaut auf Deiner Haut, der Schweiß durchtanzter Nächte zum Miterleben und Nachbeben. Interviews mit Bands und MusikerInnen.  be subjective! aus der Musikszene für mehr Musikkultur. 

Weitere Artikel

Ähnliche Beiträge

Review: Härter BSC – Black Stone Cherry live (26.06.2024, Hannover)

Härter BSC. Härter BSC? Hört sich irgendwie an wie...

Review: Audiovisueller Leckerbissen – The Smashing Pumpkins live (21.06.2024, Hannover)

Du hast zu folgen, wenn Kürbisse zum Tanz laden....

Preview: Immer fähr – Fährmannsfest live (02. – 04.08.2024)

Letztes Jahr wurde noch das 40-jährige Jubiläum gefeiert. Jetzt...

Review: Singt unseren Song – N-Joy Starshow (31.05.2024, Hannover)

Sing meinen Song - das Tauschkonzert ist ein sehr beliebtes...