Review: Fjørt begeistert (31.01.2024, Bielefeld)

Das Forum Bielefeld ist mehr als nur gut gefüllt als um 20 Uhr Still Talk aus Köln den Abend eröffnen. Mit ihrem Pop-Punk inspirierten Sound kommt die Band um Frontfrau Tanja beim Bielefelder Publikum richtig gut an. Still Talk spielen knapp 30 Minuten und am Ende gibt es sogar einige Zugabe Rufe die jedoch schnell wieder verstummen denn der Zeitplan gibt leider keine Zugabe her und auf der Bühne wird bereits fleißig umgebaut.

Still Talk (Foto: Rune Fleiter bs! 2024)
Fjørt (Foto: Rune Fleiter bs! 2024)

Um 21 Uhr ist es dann soweit, das Forum rückt noch ein weniger näher an die Bühnenkannte heran als Fjørt selbige betreten. Dichter Nebel und grelles, vorwiegend blaues, Gegenlicht lassen die Jungs von Fjørt die meiste Zeit nur schemenhaft erkennen. Jetzt ist auch ordentlich Bewegung vor der Bühne, besonders natürlich in den vordersten Reihen aber auch ganz hinten ist die Stimmung mehr als gut. Bei der Songauswahl orientieren sich Fjørt sehr an ihrem aktuellen Album „nichts“, 8 der 16 Songs an diesem Abend stammen eben jenem Album aber auch Songs wie Couleur von dem gleichnamigen Album oder der aktuell ebenso relevante wie wichtige Song Paroli vom Album Kontakt fehlen heute Abend nicht.

Nach knapp 90 Minuten spielen Fjørt mit Valhalla ihren vorerst letzten Song, die Rufe nach einer Zugabe danach sind standesgemäß und nach kurzer Wartezeit kommen Fjørt für drei weitere Songs auf die Bühne. Um 22.40 Uhr ist dann Schluss und ein mehr als glückliches Bielefelder Publikum macht sich auf den Weg nach Hause wobei auf dem Weg zum Ausgang viele noch die Gelegenheit nutzen und Merch von den Bands mitzunehmen.

Galerien (by Rune Fleiter bs! 2024):

Fjørt (Foto: Rune Fleiter bs! 2024)

Setlist Fjørt:
1. nichts
2. Anthrazit
3. feivel
4. Südwärts
5. kolt
6. Paroli
7. puls
8. lod
9. bonheur
10. fernost
11. Windschief
12. Couleur
13. Valhalla
Encore
14. schrot
15. sfspc
16. Lebewohl

Setlist Still Talk:
1. Move to L.A.
2. Soft’n’Low
3. Headcheck
4. Bad Dream
5. Jokes About Heroin
6. R.
7. Sad for Fun

Links:
Fjørt
Still Talk

Rune Fleiter
Rune Fleiterhttp://www.rune-fleiter.de/
be subjective! music webzine est. 2001 Live-Berichte und Konzertfotos stehen bei uns im Fokus. Die richtigen Wort für neue Töne, musikalische Experimente, Stimmungen in Bildern gebannt, Mega Shows in neuen Farben. Der Atem in deinem Nacken, die Gänsehaut auf Deiner Haut, der Schweiß durchtanzter Nächte zum Miterleben und Nachbeben. Interviews mit Bands und MusikerInnen.  be subjective! aus der Musikszene für mehr Musikkultur. 

Weitere Artikel

Ähnliche Beiträge

Review: Gute Stimmung trotz schlechter Umstände bei Fjørt (18.01.2024, Leer)

Die Stimmung jener Menschen, die sich an diesem Abend...

Preview: Fjørt machen noch ne Runde „nichts“ (2024)

Es hat sich landauf, landab herumgesprochen, dass ein FJØRT-Konzert...

Review: Da bleibt kein Auge trocken – Element of Crime überzeugt (03.10.2023, Bielefeld)

Wenn man zu Konzerten von Musiker*innen geht, deren Musik...

Video der Woche: Casper – Echt von unten / Zoé Freestyle [kw40/2023]

https://www.youtube.com/watch?v=mWCNdsO12aA Lyrics: Was weißt du von Kakerlaken im Kleiderschrank?Im Trailerpark, Stiefpapa...