Review: Ai yai yai Bielefeld! – Che Sudaka im Forum (Bielefeld, 12.02.2019)

Che Sudaka (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

Nu Folk Rebel Alliance, ein Duo als Tribute für The Clash, mit ganz eigenen Tönen und der Fähigkeit zu zweit einen ganzen Raum für sich einzunehmen. Schüchternheit und anfängliche Zurückhaltung im Publikum, eher für sich als für die Band wird getanzt. Der Applaus gehört der hervorragenden Musik, ein Sicherheitsabstand zur Bühne wird trotzdem erstmal eingehalten. Mit sich füllendem Forum wird auch dieser kleiner.

No boarders, no walls!

Nu Folk Rebel Alliance (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

Ein Apell für die Freiheit, für den Zusammenhalt, die Wichtigkeit von Freundschaft und Familie. Immer ein Lächeln auf den Lippen, selbst im Takt wippend, sichtliche Wohlfühlatmosphäre. Ein gelungen gewählter Support stimmt in den Abend ein. Animiert und wird mit immer mehr tanzenden Personen und immer lauterem Applaus belohnt.

Nu Folk Rebel Alliance (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

Aiyaiyai guten Abend Bielefeld!

Das erste Mal beehren Che Sudaka das Forum in Bielefeld, trotz unermüdlicher Welttournee, dieses Fleckchen Erde will erst noch erobert werden. Erster Ton vom Intro, hinter der Bühne wird sich eingeschworen, innig umarmend. Vor der Bühne: Der erste Ton endspricht dem ersten Tanzschritt, Applaus, Vorfreude über das Wissen um eine exzellente Show.

Che Sudaka (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

Bailar pensando!

Che Sudaka (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

Che Sudaka, das ist ein Sinnbild für die tanzende Revolution, Einstehen für gegenseitigen Respekt und Liebe. Kämpfen für Zusammenhalt. Zusammenbringen, was auf den ersten Blick kaum zusammengehört. Punkt mit Akkordeon, Marimba und Revolution, Salsa und E-Gitarre. Als ehemalige illegale Migranten vereint das Quartett der Apell einer solidarischen Gesellschaft und der gemeinsamen Sprache der Musik. Tanzen und Denken. Bailar pensado. Zusammenhalt wird auch unter den Musikern gelebt. Nicht nur eine tiefe Freundschaft verbindet, zusammen entsteht die schönste Musik. So helfen Nu Folk Rebel Alliance bei einem Song aus. Eng wird es auf der Bühne, zusammen getanzt wird trotzdem. Das musikalische Ergebnis ein Ohrenschmaus.

Eins der schönsten Dinge, die Kolumbien zu bieten hat

Zu dem Mix aus Punk, Salsa und Jamaikanischen Rhythmen gesellt sich Marimba, traditionell Kolumbianische Musik. Laut Cheko eins der schönsten Dinge, die Kolumbien zu bieten hat. Ein Segen, dass diese Klänge geteilt werden. Passt nämlich super zum Sound von Che Sudaka und lässt sich super betanzen.

Ai Bielefeld, que pasa?

Seit einem Monat in Deutschland unterwegs und das erste Mal klappt das Mitsingen nicht von Beginn an. Che Sudaka sind nachsichtig, der erste Versuch wird vergessen, eine zweite Chance eingeräumt. Kleiner Anlauf und Bielefeld lässt die anderen Städte weit hinter sich. Aber nicht nur das, auch Palanzen klappt. So gut, da wird gleich noch eine zweite Runde angespielt. Auch ohne weitere Anleitung, im Forum steht kein Fuß mehr still. Von der ersten bis zur letzten Reihe, taktsicheres Klatschen, hemmungsloses Hüftenschwingen. Kaum Ansagen zwischen den Liedern, lieber die Zeit nutzen und weiterspielen. 

Che Sudaka (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

„La risa bonita, la risa es buena,
buena buena buena!“

Die Zugabe verdoppelt nahezu die eh schon lange Konzertzeit. Immer mehr, immer weiter, immer lauter. Wer heute nicht schwitzt war nicht im Forum. Liebevoll wird sich verabschiedet. Dabei das Versprechen: Bald kommen wir wieder nach Bielefeld. Wer so herzlich vom Publikum aufgenommen wird und ein mindestens ebenso herzlicher Gast ist ist immer willkommen. Bielefeld als neustes Mitglied der Che Sudaka Familie. Auf ein baldiges Wiedersehen!

Galerien (by Rune Fleiter bs! 2019):

  1. Che Sudaka (12.02.2019, Bielefeld) [24]
  2. Nu Folk Rebel Alliance (12.02.2019, Bielefeld) [15]

Setlist Nu Folk Rebel Alliance:

  1. Straight To Hell
  2. London Calling
  3. Radio Clash
  4. Armagedeon Time
  5. Fronteras
  6. Working
  7. Brand New Cadillac
  8. Jennie Jones
  9. Ghost/Ring

Setlist Che Sudaka: 
Es gibt keine, die Jungs haben alles im Kopf.

Links:
www.chesudaka.com/