Xandria: neuer Output „Salomé – The Seventh Veil“

Foto: Sebastian Steinfort

Foto: Sebastian Steinfort

Foto: Sebastian Steinfort

Xandria gehören mittlerweile zu den ganz Großen der  Gothic Szene und melden sich mit ihrem bereits vierten Album „Salomé – The Seventh Veil“ eindrucksvoll zurück. Nicht wenige hatten die Bielefelder zu Anfang ihrer Karriere als Hype verschrien – doch spätestens nach dem Hit Album „Ravenheart“ und dem 2005er Release „India“ ( Media Control Charts #32 ) dürfte auch dem letzten klar sein, dass Xandria aus der hiesigen Musiklandschaft nicht wegzudenken sind.

Und so einiges haben Frontfrau Lisa Middelhauve und ihre Mannen beim neuen Album geändert. So produzierte man erstmals selbst in den Principal Studios (In Extremo, Die Happy, H-Blockx). Xandria rückten als Kollektiv zusammen und brachten die Erfahrung vieler Shows ein. Unter anderem spielte das Quintett im vergangenen Jahr in den UK, Russland und Mexico, sowie etliche Shows in Deutschland. Dies ist „Salomé – The Seventh Veil“ sicherlich anzuhören.

 

Eine ganze Ecke direkter und erdiger kommt man 2007 rüber, ohne dabei die Xandria typischen Trademarks aufzugeben. So wird es auch auf „Salomé – The Seventh Veil“ große Hymnen wie die erste Single „Save My Life“ geben. Aber auch epische Werke wie der Titeltrack „Salomé“ und die berührende Ballade „The wind and the ocean“ zeichnen das Album aus und zeigen erneut die Offenheit und Vielfältigkeit, mit der diese Band zu Werke geht. Ebenso konnte man für zwei Songs den ENTWINE Frontmann Mika Tauriainen als Gastsänger engagieren.
 
Thematisch geht es beim neuen Album um die biblische Legende des Schleiertanzes  der Salomé, Tochter der Heroidas. Salomé tanzt in dieser Legende für den König Herodes der ihr derart verfällt, dass er ihr einen Wunsch erfüllt – sie fordert den Kopf des Johannes.                                         

„Salomé – The Seventh Veil“ greift eben diese Thematik des Schleiertanzes auf. Sieben Schleier müssen fallen, bis sich der Herzenswunsch erfüllt. Dies bedeutet aber auch, dass man jede Verstellung aufgeben und sich so zeigen muss, wie man wirklich ist. Und oft ist das gar nicht so einfach. Als Band haben Xandria eine wichtige Entwicklung durchgemacht, die ihnen jetzt die Stärke gibt, auf den einen oder anderen Schleier zu verzichten und zu zeigen, was Xandria wirklich sind: stark und leidenschaftlich, wild und sinnlich und zu guter Letzt: einfach sie selbst.

Überzeugen kann man sich davon ab VÖ von  „Salomé – The Seventh Veil“ , am 25.05.2007.

Ebenso ist die Band unmittelbar zur VÖ in den folgenden Städten auch Live anzutreffen – wie immer sehr empfehlenswert!
 

Dates:
· 23.05.2007 Musikzentrum – Hannover
· 24.05.2007 Live Club Barmen – Wuppertal
· 25.05.2007 Ballroom – Hamburg
· 26.05.2007 Knaack – Berlin
· 27.05.2007 Underground – Köln
 

Links:
www.drakkar.de
www.xandria.de
www.extratours-konzertbuero.de
www.myspace.com/xandria