bs! Videopremiere: Shirley Holmes ganz dreist „Machst du Frühstück?“ (2017)

One night stands – das sind die, die vor dem Frühstück verschwunden sein sollten, bevor das Ganze uncool wird. So klar, so Shirley Holmes: Depeschen aus einem Unterbewusstsein, das immer auch gleichzeitig das Oberbewusstsein ist und deinen Psychologen in die Arbeitslosigkeit treiben würde. Egal ob es um Beziehungsprobleme (die ab jetzt eh die anderen haben), um Beef mit der Welt oder um die Momente voll zugeflogenen Selbstbewusstseins geht – Shirley Holmes legen gerne selbst erste und letzte Hand an. Die zwei Mädels bedienen nicht nur Mikrofone und Saiten, sondern haben auch die Platte selbst geschrieben, arrangiert und produziert. Komplettiert werden die zwei von ihrem Drummer, der seinen Job ähnlich gnadenlos begreift.

Das rockt im Diskolicht,
aber am Morgen nicht.

Im Video zu „Machst du Frühstück“ beschäftigen sich Javier A. Perez und D. Trump mit den Risiken des Partylebens. D. Trump ist verunsichert: Javier, die Eroberung seiner letzten Nacht und ein eher maskuliner Typ, ist mega genervt von ihm. Der schnittige Mexikaner mit dem sexy Poncho möchte einfach nur, dass er geht. D. Trump versteht die Welt nicht mehr. Er tanzt, er baut Mauern ab, er geht aufs Klo – und er hofft auf ein Frühstück. Wird er es bekommen?

ich kann nicht langsam

Shirley Holmes: (Foto: Christoph Mangler)

Gedreht wurde mit Schauspielerin Emma Rönnebeck und Allround Talent Alex Boese in zwei typischen Berliner Wohnungen in Neukölln. Regie führte Christoph Mangler, sonst im Einsatz für Bands wie Großstadtgeflüster, Bonaparte und Jennifer Rostock. Zugehöriger Longplayer „Schnelle Nummern“ erscheint am 12.05.2017.

Made in Berlin

Shirley Holmes sind zwei Sängerinnen an Gitarre und Bass und ein Typ am Schlagzeug. Sie zündeln, bis die Hütte brennt! Kein Stuss, keine Berührungsängste – nur 100% reine Energie. Das Trio macht Musik zum tanzen und atmet dabei Rock, Rock und Rock mit einer Prise knallhartem Pop. Man kann es auch Indie oder 90’s mit Punk-Attitüde und dem Gefühls-Trash von heute nennen – oder sich einfach Ideal, Kraftklub und L7 beim Schlammcatchen vorstellen. Wichtiger ist: man kann dabei nicht ruhig stehen bleiben. Mit ihrem Komm-du-willst es-doch-auch Charme, tumultigen Battle-Gesangsparts in deutsch und englisch, smart-rotzigen Texten und jeder Menge Live-Action sorgen Shirley Holmes in den Clubs für jede Menge Schweiß auf den Gesichtern. Record Release Tour folgt im April / Mai 2017.

Shirley Holmes: (Foto: Christoph Mangler)

Die Dates:

  • 25.04.2017, Hamburg, Astra-Stube
  • 26.04.2017, Kiel, Medusa
  • 27.04.2017, Oldenburg, Polyester
  • 28.04.2017, Bochum, Trompete
  • 29.04.2017, Bremen, Lila Eule
  • 30.04.2017, Rotenburg, Villa Rotenburg
  • 11.05.2017, Dresden, Katy´s Garage
  • 12.05.2017, Berlin, Rosis (Record Release Party)
  • 13.05.2017, Braunschweig, Tegtmeyer
  • 04.06.2017, Plettenberg, Immecke-Open-Air
  • 09.06.2017, Wittenberg, Lutherfest
  • 15.07.2017, Dresden, U&D Festival
  • 29.07.2017, Burg Herzberg, Burg-Herzberg-Festival
  • 09.09.2017, Klein Leppin, SF Festival

Links:
www.shirleyholmes.de
www.facebook.com/shirley.holmes.berlin