Gothminister: neues Album „Anima Inferna“

Foto: Sebastian Steinfort

Foto: Sebastian Steinfort

Foto: Sebastian Steinfort

Der Gothminister ist zurück! Mit dem aktuellen Album „Anima Inferna“ übertrifft er selbst die hoffnungsvollsten Erwartungen. Voluminöse Metal-Riffs stampfen erbarmungslos nach vorn, breite Bass-Sequenzen doppelnd, Shuffle-Beats tuckern – und der Meister hat sein Gesangsspektrum erweitert, gleitet versiert aus tiefsten Oktaven-Verliesen hinauf in höhere Rock-Lagen.

Strophen rhythmischen Sprechgesangs werden von faszinierenden Refrain-Ohrenöffnern abgelöst, denen nicht selten ein zweiter, vollkommen neuer Chorus raffiniert gesteigerter Intensität folgt – zu überprüfen in solchen Killer-Tracks wie „Stonehenge“, „Liar“ oder „Juggernaut“.

Atmosphärische Parts von geschickter Reduktion überraschen allenthalben, sind jedoch jederzeit bereit, von neuem brutal los zu poltern. Die Klangästhetik des neuen Songreigens reicht von dräuender, filmischer Schwere bis hinüber in den Bereich des Black Metal:Überschäumende Dynamik und Energie – darüber hinaus Dramatik von zuweilen unglaublicher Kulmination. Und immer wieder wissen sie uns zu bezwingen: diese himmlisch schreienden, aufbrausenden Chöre! ‚Anima Inferna’ bedeutet: eine Seele, die in der Hölle geboren wurde. Das klingt nach einem unentrinnbaren Schicksal. Ähnlic unbarmherzig indes springt der Gothminister mit den Hörern um: verdammt er uns doch dazu, ihm zu verfallen. Da mag er noch so inbrünstig bellen: „Fight! Resist!“ – wir haben schon längst den Kampf aufgegeben,
können ihm ohnehin nicht mehr widerstehen. /

Die limitierte Version erscheint mit einem Gothminister 32+1 Kartenspiel auf original Altenburger Skatkarton sowie einem limtierten T-Shirt in Größe L in einem Sammelkarton.

Link: www.gothminister.com