Preview: Von wegen reich – Von wegen Lisbeth live auf Dispo-Tour (2017)

Es gibt Sachen, die gibt’s gar nicht. Da ist der Sportlehrer krank, und was machen die Siebtklässler mit der gewonnenen Zeit? Wackeln nach Hause in den Keller, packen eine derangierte Gitarre mit nur zwei Saiten und einen Steinzeit-Drumcomputer aus und schrammeln los wie die Großen, Zack, Bumm. Der Anfang ist gemacht.

Mit Elektropunk geht’s los.

Zwischenzeitlich haben sich Von wegen Lisbeth sowohl musikalisch als auch personell weiterentwickelt und bestehen aus fünf Mitgliedern. Und voll funktionsfähige Instrumente haben sie jetzt auch, wobei der Spaß am Ungewöhnlichen immer noch ein Grundbedürfnis der Band darstellt: Ihr Soundhorizont übersteigt bei weitem das übliche Gitarre-Bass-Schlagzeug-Outfit. So sind Steeldrum wie Elektrische Harfe auch keine Proberaumstaubfänger sondern finden immer mal wieder pointiert Eingang in die eigene musikalische Welt. Diese musikalische Welt ist im Indie-Pop beheimatet und da starten sie seit 2016 „Grande“ durch. In Ihren Texten besingen sie Mädchen, Trennungsschmerz und sonstige Wehwehchen bürgerlicher Studenten. Und da Studenten ja grundsätzlich klamm sind heißt die Tour im Herbst „Hallo Dispo“.

Schließt die Schulen dieser Stadt
weil es keinen Sinn mehr hat
noch ein Weltbild zu vermitteln
das schon durch das kleinste Schütteln
deines linken Schulterblatts
einfach so zusammenkracht
und nur Schutt und Asche ist
wenn du dann am Tanzen bist

Bis es live auf die Bühne geht, können sich die Fans an den Videos der Band erfreuen. Eine Hand voll Visualisierungen zu ihren Songs hat Von Wegen Lisbeth schnell weit über YouTube hinaus viele Freunde eingebracht. Detailverliebt und enthusiastisch wird dort unter anderem auf Trimm-Dich-Rädern über Feldwege gefahren. Ohne Reifen wohlgemerkt. Stop-Motion-Technik macht es möglich.

Dem Geheimtipp-Status ist die Band mit dem seltsamen Namen so längst entwachsen (letzteren verdankt sie übrigens dem sogenannten „Knickzettelchenspiel“). Touren mit AnnenMayKantereit und Element Of Crime führten sie bereits in die großen Hallen der Republik. Jetzt also als Headliner. Man darf gespannt sein.

Lang lebe die Störung im Betriebsablauf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=m2JRghbgeYw&feature=youtu.be

Die Dates:

  • 27.09.2017 Berlin, SO36
  • 28.09.2017 Berlin, SO36
  • 29.09.2017 Leipzig, Täubchenthal
  • 30.09.2017 Dresden, Alter Schlachthof
  • 02.10.2017 Zwickau, Alter Gasometer
  • 03.10.2017 Kassel, 130bpm
  • 05.10.2017 Erlangen, E-Werk
  • 06.10.2017 Ingolstadt, Eventhalle Westpark
  • 07.10.2017 Wien, WUK
  • 08.10.2017 München, Muffathalle
  • 10.10.2017 Ulm, Roxy
  • 11.10.2017 Frankfurt, St. Peter
  • 12.10.2017 Köln, E-Werk
  • 14.10.2017 Karlsruhe, Tollhaus
  • 17.10.2017 Trier, Tuchfabrik
  • 18.10.2017 Dortmund, FZW
  • 19.10.2017 Hannover, Capitol
  • 20.10.2017 Bremen, Schlachthof
  • 21.10.2017 Rostock, MOYA

Links:
www.vonwegenlisbeth.de/

Veranstalter:
Landstreicher Booking GmbH