Preview: Lecker Rocktail – Tequila & The Sunrise Gang live (2023)

Der Tequila Sunrise (Sonnenaufgang) ist laut Wikipedia ein fruchtiger, süßer Cocktail aus Tequila, Orangensaft und Grenadine. Er verdankt seinen Namen der charakteristischen Farbabstufung von Gelb-Orange (oben) über Orange bis Orangerot (unten), da die Grenadine erst zum Schluss in das Glas gegeben wird und durch die Eiswürfel nach unten sinkt. Das Getränk gehört zu den Longdrinks und wird in einem Highballglas auf Eis zubereitet und serviert. So weit so lecker. Kann man das auf Musik umswitchen? Na klar. Ganz einfach sogar, die Mischung machts. Tequila & The Sunrise Gang mixen einen

Lecker Rocktail

Wer in Schubladen denkt, hat es bei Tequila & The Sunrise Gang wirklich nicht leicht. Die breite Instrumentierung inklusive dreiköpfiger Bläsersektion ermöglicht den sieben Kielern eine Dynamik wie kaum einer anderen Band. Die fliegenden Wechsel zwischen treibendem Ska-Punk-Offbeat à la Less Than Jake und hymnenhaften Sing-A-Long-Refrains, wie man sie von Rancid kennt, verlaufen nahezu spielend und die unzähligen Hook-Lines bohren sich tief ins Ohr, um sich da für lange Zeit einzunisten.

„Super gezockt, gute Kompositionen! Ich bin sicher, dass das auf Festivals richtig scheppern wird“, sagt Ingo Donot zum neuen Album „HOME“ (2020) – und genau das stellen Tequila & The Sunrise Gang auf ihren energiegeladenen und mitreißenden Live-Shows regelmäßig unter Beweis.

A fear of no fear make these clouds disappear
Wipe away and wave a good bye
You shine your shoes
Get up and raise your voice

Tequila and the Sunrise Gang (Foto: Thea Drexhage bs! 2019)

Wer also auf tanzbarsten Ska-Punk mit klarer Attitüde und ordentlich Ohrwurmcharakter steht, ist hier genau richtig. Tequila & The Sunrise Gang sind bereit, ihre Hörer mit ihrer einnehmenden Energie von der ersten Sekunde an durchzuschütteln und bis zum Ende nicht mehr loszulassen. Genau richtig für alle Fans der Mad Caddies, Manu Chao, Rancid oder Less Than Jake.

Die Dates:

  • 25.02.2023 Hannover, Musikzentrum
  • 03.03.2023 Bremen, Tower
  • 04.03.2023 Köln, MTC
  • 10.03.2023 Flensburg, Volksbad – AUSVERKAUFT
  • 11.03.2023 Hamburg, Kunst
  • 17.03.2023 Münster, Café Sputnik
  • 18.03.2023 Langenberg, KGB
  • 24.03.2023 Lübeck, Treibsand
  • 31.03.2023 Leipzig, Werk2
  • 01.04.2023 Berlin, Cassiopeia

Links:
www.tatsg.de

Veranstalter:
www.livingconcerts.de

Michael Lange
Michael Langehttps://www.be-subjective.de
Michael Lange. MichaL ist der Methusalix in unserem Team. Ein Original, ein Sympath, ein Genießer von A wie Abba bis Z wie Zabba und im realen Leben ein Stepptänzer. »Jawohl, das mit dem KlackerdiKlack.« MichaL hat schon Rock’n’Roll gehört, da waren die Little Boy Blue and the Blue Boys noch grün hinter den Ohren. Man munkelt er konnte schon einparken, da gab es noch nicht mal Rückspiegel, geschweige denn Einparkhilfen. Dennoch ist die MichaL noch lange kein Oldy oder darauf fokussiert. The big L war plötzlich da. Zeitlos. Unerwartet und doch völlig freiwillig tauchte er in unserem Universum auf und bereichert es. KlackerdiKlack.

Weitere Artikel

Ähnliche Beiträge

Review: Alles. Wirtz. Gut ?! – Wirtz live (10.02.2024, Hannover)

„Alles wird gut“ ist wohl die Königin der Floskeln....

Preview: Irgendwas mit R – Rogers live (2024)

Das letzte Album Rambazamba & Randale beginnt mit R....

Preview: Twist and Shout – Adam Angst live (2024)

Den gibt es als Tanz, als Cocktail, als Film...

Review: Renn DMC – Devil May Care und Headed Nowhere (07.02.2024, Hannover)

DMC!! DMC?? Sind das etwa die DMC, die in...