Festivals 2017: Treffen der schwarzen Szene beim M’era Luna (12. + 13.08.2017, Hildesheim)

Impressionen M`Era Luna 2016 (Foto: Isabelle Hannemann 2016 bs!)

Mit einem Paukenschlag meldet sich das M’era Luna zurück. Kaum eines der Gothic-Festivals schafft es Jahr für Jahr die Massen so zu vereinen wie das M’era Luna Festival in Hildesheim. Seit Beginn der M’era Luna Zeitrechnung ist be subjective! für euch dabei. Schaut auch in unsere umfangreiche Galerie mit tausenden Fotos der M’era Luna Historie.

Mit And One bestätigt der Konzertveranstalter FKP Scorpio eine Synth-Pop-Größe als Headliner für das M’era Luna Festival 2017. Außerdem haben sich noch 21 weitere Bands angekündigt, die das zweitägige Festival in Hildesheim zum Zentrum der Schwarzen Szene machen werden.

Foto: Torsten Volkmer ©bs!

And One sind mittlerweile knapp 30 Jahre im Geschäft und haben sich schnell zu einer Stimme des Synth-Pops entwickelt, an der sich andere Künstler messen lassen müssen. Ihr elektronischer Sound, die eingängige Melodien und aufs Tanzbarste destillierte Rhythmen haben die Band um Steve Naghavi aus einer musikalischen Nische unter anderem in die Top-3 der deutschen Albumcharts gebracht. Auch Project Pitchfork sind schon lange dabei und ebenfalls eine Electro-Institution – davon zeugen nicht zuletzt die beiden Echo-Nominierungen der Hamburger Formation. Klanglich gänzlich andere Wege gehen die Londoner von White Lies, die Keyboard- mit Gitarrenriffs kombinieren und deren Frontmann Harry McVeigh stimmlich zu Recht gern mit Joy Divisions Ian Curtis verglichen wird.

Impressionen vom M`Era Luna (Foto: Torsten Volkmer 2016 bs!)

Für noch mehr dunkle Rhythmen sorgen außerdem Covenant, The Crüxshadows, De/Vision, Mesh, DAF, KMFDM, Front Line Assembly, Megaherz, Solar Fake, Ashbury Heights, Haujobb und Tyske Ludder. Ebenfalls neu bestätigt wurden Ost+Front, NamNamBulu, Eden Weint Im Grab, Absurd Minds, .com/kill, She Past Away und Leichtmatrose.

Update 02/2017:
Korn kommt zum M’era Luna Festival 2017. Dort sind die Crossover-Legenden aus Kalifornien natürlich nicht allein: Der Veranstalter FKP Scorpio komplettiert das Line-up des Festivals am 12. und 13. August in Hildesheim-Drispenstedt mit weiteren Größen aus der Schwarzen Szene.

Mit ihrem brachialen, aber jederzeit präzisen Sound haben die fünf Männer von Korn ihren eigenen Klang irgendwo zwischen Metal und Industrial gefunden. Aber ihre Musik ist nicht nur wegen der treibenden, eng verzahnten Rhythmen und den haushohen Gitarrenwänden legendär: Korn war schon immer die provokante Stimme jener, die sich von der Gesellschaft vergessen fühlen. Das hat die Band, die seit der Gründung im Jahr 1993 regelmäßige Chart-Erfolge feiert, nicht nur für Fans weltweit zur Ikone gemacht. Blutengel klingt definitiv sanfter, aber nicht weniger intensiv: Mastermind Chris Pohl ersinnt komplex arrangierten Gothic Pop, dessen Spektrum von Synth-Pop bis hin zu Goth-Rock reicht. Auch Leæther Strip aus Dänemark experimentiert mit elektronischen Sounds: Das Ergebnis ist dunkle, hypnotische und jederzeit tanzbare Electronic Body Music, die seit 1988 insbesondere in Deutschland zahlreiche Anhänger gefunden hat.

Damit aber noch nicht genug: Ebenfalls bestätigt wurde das weißrussiche Duo Ambassador21, das bei seinem wütenden Industrial Hardcore keine Kompromisse macht. Auch Schwarzer Engel lässt sich nicht beirren und konfrontiert Dark Metal mit immer neuen Einflüssen. The Arch liefern dagegen reifen Electro Wave, während sich Johnny Deathshadow dem Industrial Metal verschrieben haben. Das Line-up komplett machen schließlich Dear Strange mit New Wave, der neue verschlungene Wege geht.

Die Künstler 2017:

Korn | And One
ASP | Blutengel | Subway To Sally | Schandmaul | Project Pitchfork | White Lies | Mono Inc. Covenant | The Crüxshadows | De/Vision | Mesh | DAF | KMFDM | Front Line Assembly | Leæther Strip | Megaherz | Solar Fake | Feuerschwanz | Ashbury Heights | Haujobb | Faderhead | Darkhaus | Tyske Ludder | Unzucht | Ost+Front | Versengold | NamNamBulu | Eden Weint Im Grab | Absurd Minds | .com/kill | She Past Away | Ambassador21 | Schwarzer Engel | The Arch | Leichtmatrose | Johnny Deathshadow | Dear Strange

Wer die Tage bis zum Festival standesgemäß zählen will, kann das auf dem neu erschienenen M’era Luna-Wandkalender tun. Der ist voll mit Bandfotos, beeindruckenden Impressionen der Festivalbesucher bis hin zu atmosphärischen Aufnahmen des Festivalgeländes. Der Kalender ist bei einem Kauf von mindestens zwei Tickets gratis und separat für 8,50 € inkl. Versand im M’era Luna-Ticketshop erhältlich.

Tickets:

  • Kombi-Tickets kosten 99,- € inkl. VVK-Gebühr und 5,- € Müllpfand
  • WoMo-Parkplatz: 10,- € pro Fahrzeug (für Wohnmobil, Wohnwagen oder ähnlichem Gefährt, Reservierungspflichtig)
Impressionen vom M`Era Luna 2016 (Foto: Torsten Volkmer 2016 bs!)

Das M’era Luna ist jedes Jahr wieder Treffpunkt für die schwarze Szene aus ganz Europa, um ein friedliches und entspanntes Wochenende mit alten und neuen Freunden zu verbringen. Neben den immer hochkarätigen Headlinern gehören die besondere Atmosphäre, die kurzen Wege, der Mittelaltermarkt oder auch die extravagante Modenschau zu den Hauptanziehungspunkten für Besucher aus aller Welt. Um die 40 nationale und internationale Bands, ein umfangreiches Rahmenprogramm, Diskonächte mit Szene-DJs oder zahlreiche Verkaufsstände ziehen alljährlich 25.000 extravagant gekleidete Fans aus aller Welt an.

Links:
www.meraluna.de

Veranstalter:
FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH