Preview: How Have You Been? – Giant Rooks auf Tour (2024)

Die letzten Jahre haben es gut mit Giant Rooks gemeint: Welttournee, Hunderte von Millionen an Streams und mehreren Hit-Singles wie „Morning Blue“ und „Bedroom Exile“. Trotzdem – oder gerade deshalb – gab es genug Raum für Reflektion und Reifeprozess, resultierend in gefestigtem Sound und Dankbarkeit. Letzteres vor allem für ihre Fans, ohne die der kontinuierliche Höhenflug nie erreichbar gewesen wäre. Die neue Single „For You“ zeigt mit ihrem Titel auch, für wen die Rooks ihre Musik machen.

Giant Rooks (Foto: Thea Drexhage bs! 2021)

Die letzten Jahre meinten es gut mit Giant Rooks und sie sind aus dem internationalen Musikkosmos nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem im Februar 2024 erscheinenden Album „How Have You Been?“ läuten sie eine neue Ära ein und spielen auf gleichnamiger Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Giant Rooks (Foto: Rune Fleiter bs! 2021)

Dieses neue Kapitel zeugt von Selbstreflexion, der Auseinandersetzung mit ihrem aufregenden Werdegang und den prägenden Meilensteinen der letzten Jahre. Als sich die Band 2015 gründete, folgte ein Ereignis dem nächsten. Nicht zuletzt tourten sie erfolgreich durch Nordamerika und spielten auf internationalen Festivals in Leeds, Reading oder auch beim Lollapalooza Chicago. Nun nahmen Sänger Frederik Rabe, Gitarrist Finn Schwieters, Bassist Luca Göttner, Keyboarder Jonathan Wischniowski und Drummer Finn Thomas sich bewusst die Zeit zu verarbeiten, sich zu besinnen und zu reifen. Das hört man! Giant Rooks sind mit ihrem Publikum gewachsen und ihr neues Album klingt gefestigt, nahbar und ehrlich, aber auch energetisch und mitreißend.

Wer die Band diesen Sommer live sehen will, hat exklusiv folgende Möglichkeiten:

Die Dates:

  • 17.07.2024 Koblenz, Festung Ehrenbreitstein
  • 07.08.2024 Jena, Kulturarena
  • 08.08.2024 Dresden, Junge Garde (Einlass: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr)
  • 29.08.2024 Berlin, Zitadelle

Links:
Giant Rooks
Landstreicher Konzerte (Veranstalter)
Junge Garde Dresden

Kristin Hofmann
Kristin Hofmannhttp://www.fotokatz.de/
Kristin Hofmann, das schnurrende Fotokatzl, ist uns von den Elbwiesen zwischen Nightwish und Lacrimas Profundere im Fotograben irgendwie zugelaufen. Das „Spätzchen“ fährt in der Regel nicht die Krallen aus, voll auf weißblaue Vierräder ab und hat die anderen sechs Nerdzwerge zwischen Datenkraken, Mediendschungel und Hexadezimal im Blinzelwettbewerb längst platt gemacht. Schnurrbart steht ihr übrigens nicht so gut wie DocMartens, aber irgendwas is’ ja immer. Bitte nicht füttern!

Weitere Artikel

Ähnliche Beiträge

Preview: Mal wieder AUF, AUF – Silbermond live (2024)

Den Sommer 2023 werden Silbermond Fans sicherlich nicht so...

Preview: Mal übers Träumen reden – Bosse live (2024)

Der liebe Bosse ist seit nunmehr über 20 Jahren...

Preview: Heimspiel in Dresden – Purple Disco Machine legt auf (2024)

Der Dresdner Grammy Preis Gewinner Purple Disco Machine lässt...

Preview: Die schönsten Tage mit … Clueso auf Tour (2024)

Mit neun Studioalben, zahlreichen Auszeichnungen in Platin und Gold...