Entombed A.D.: Dead Dawn (2016) Book Cover Entombed A.D.: Dead Dawn (2016)
Metal / Death / Rock
Century Media Records
26.02.2016
www.entombedad.com

Tracklist:

  1. Midas in Reverse
  2. Dead Dawn
  3. Down to Mars to ride
  4. As the World fell
  5. Total Death
  6. The Winner has lost
  7. Silent Assassin
  8. Hubris Fall
  9. Black Survival
  10. Not what it seems

Zweites Album der Entombed Nachfolgeband. Schon das Debüt „Back to the Front“ von 2014 war ziemlich gut und das hier schlägt genau in die gleiche Kerbe, bleibt aber musikalisch etwas schlichter.

Deathmetal mit 'ner guten Kelle Rock’n’Roll.

Nichts Unerwartetes, nichts wirklich Neues, aber das will man hier auch gar nicht hören, sondern lieber genau das bekommen, was man erwartet. Und das bekommt man, ohne enttäuscht zu werden.

Besonders die etwas treibenderen Songs, wie z.B. der Opener „Midas in Reverse“ , „Total Death“ oder „Black Survival“ find ich cool und für Metal teilweise ganz schön angenehm rotzpunkig.

"angenehm rotzpunkig."

Schweden, musikalisch neben Popmusik bekannt für Deathmetal und dreckigen Rock’n’Roll. Letzter wurden hier vereint.

Schade dass Nicke Anderson (u.a. The Hellacopters, die übrigens dieses Jahr wieder Auftreten wollen) nicht dabei ist. Das Entombed Gründunsmitglied verließ die Band 1997 um mit den Hellacopters eine andere Geschichte zu schreiben. Ich hätte die Musiker heutzutage gerne mal zusammen gehört. Könnte mir vorstellen dass es auch cool geworden wäre.

Wer weiß, vielleicht kommt das ja irgendwann doch noch mal.