Obscenity: mit neuer Scheibe „Where Sinners Bleed“ auf Tour

Foto: hfr.

Foto: hfr.

Foto: hfr.

Am 09.06.2006 erscheint die neue CD von OBSCENITY: "Where Sinners Bleed"! Erscheinen wird die CD als Limitiertes Digipack mit Suffocated Truth Debutalbum (limitiert auf 2000 Stück) und als Jewelcase Version!

Obscenity spielen seit ihrer Gründung im Jahre 1989 klassischen Death Metal. Damit gehören die Oldenburger zu den Urgesteinen der brachialen Szene. Mit ihrem Debüt "Suffocated Truth" legen die Norddeutschen die Richtung fest: Brutaler Todesstahl mit großen Melodien, massive Gitarrenmauern, wütende Blastbeats sowie die abgrundtiefen Growls von Sänger Oli.

Über sechs Alben haben Obscenity ihren Stil kontinuierlich verfeinert. Das letzte Werk "Cold Blooded Murder" brachte der Band einen Durchbruch und Auftritte bei den großen Festivals wie der No Mercy Tour 2002, dem With Full Force 2002 und Wacken Open Air 2003 sowie eine Tournee mit Six Feet Under ein.

Mit ihrem neuen Silberling "Where Sinners Bleed" blasen Obscenity nun zum Sturm auf die Spitze. Dieses Album schlägt mit der Gewalt einer Atombombe ein. Es zeigt die Oldenburger nicht nur in Höchstform, sondern überraschend offen für neue Einflüsse. Wer hätte von den Veteranen noch einen so großen Entwicklungssprung erwartet? Zum oberbrachialen Death Metal gesellen sich klassische Thrash-Einflüsse, die den Sound frisch und modern klingen lassen.

Sowohl der wuchtige Klang als auch Olis Gesang gewinnt dadurch entscheidend an Vielseitigkeit. Ausgereifte und bis in letzte Detail durchdachte Songs machen "Where Sinners Bleed" zum Hit. Mit ihrem bislang stärksten Album verwandeln sich Obscenity endgültig vom ewigen Geheimtipp zum heißen Titelkandidaten in der Death Metal Champions League.

Line-Up:

Oliver "Oli" Jauch (vocals)
Hendrik "Henne" Bruns (guitar)
Jens Finger (guitar)
Alexander "Alex" Pahl (bass)
Marc-Andree "Mücke" Diecken (drums)

Discography:

1991 Age Of Brutality (Demo, MC)
1992 Suffocated Truth
1993 Amputated Souls (Demo, MC)
1994 Perversion Mankind
1996 The 3rd Chapter
1998 Human Barbecue
1999 Demo-Niac (Demo Re-release)
2000 Intense
2002 Cold Blooded Murder
2006 Where Sinners Bleed

Tourdates:
03.-05.08.2006     GER     Wacken     Wacken Open Air    
08.-09.09.2006     GER     Tunes of Death Festival     Krugsdorf bei Pasewalk    
23.09.2006     GER     Papenburg         
29.09.2006     GER     Coesfeld     Fabrik    
10.2006     GER     Leipzig     Heavy Metal nix im Scheddel   

Link: www.obscenity.de