Nada Surf: Die US-Indie-Pop Band bestätigt Zusatztermine für November 2016

Nada Surf (Foto: Bernie De Chant)

Mit ihrem aktuellen Studioalbum „You Know Who You Are“ hat sich die vielleicht sympathischste Indie Pop Band gewohnt überzeugend zurückgemeldet und ihren Status als Institution im Genre. Nach ihrer erfolgreichen Tournee im Frühjahr und einem bevorstehenden Festivalsommer kommen Nada Surf im November für eine Handvoll Zusatztermine zurück nach Deutschland.

Nada Surf spielen am 6. November 2016 in Wiesbaden im Schlachthof, am 9. November 2016 in Krefeld in der Kulturfabrik, am 10. November 2016 in Bremen im Modernes und am 11. November 2016 in Osnabrück im Rosenhof. Ein besonderes Konzert zelebrieren Nada Surf am 5. November 2016 in Potsdam im Nikolaisaal, wenn die Band gemeinsam mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg unter der Leitung von Bernhard Wünsch ihre großartigen Songs im orchestralen Breitwandformat präsentiert.

Neben den Auftritten in Deutschland spielen Nada Surf im Rahmen ihrer Europa-Tournee auch in Belgien, Schweiz, Österreich, Spanien, Portugal, Frankreich und den Niederlanden.
„You Know Who You Are“ wurde im März 2016 veröffentlicht und ist das achte Album der Band aus New York und die vierte Veröffentlichung bei City Slang. Das vom den Kritiken gefeierte Album wurde von Langzeit-Gefährte Tom Beaujour in den Nuthouse Recording Studios in Hoboken, New York produziert und markiert das erste Album von Nada Surf als Quartett, mit den Gründungsmitgliedern Matthew Caws (Gitarre/Gesang), Daniel Lorca (Bass), Ira Elliot (Schlagzeug) sowie dem ehemaligen Guided By Voices Musiker Doug Dillard (Gitarre), der die Band bereits live unterstützt.

Die Dates:

  • 05.11.2016 Nikolaisaal, Potsdam (mit dem Filmorchester Babelsberg)
  • 06.11.2016 Schlachthof, Wiesbaden
  • 09.11.2016 Kulturfabrik, Krefeld
  • 10.11.2016 Modernes, Bremen
  • 11.11.2016 Rosenhof, Osnabrück

Links:

www.nadasurf.com