Preview: Lacrimas Profundere und Ewigheim gehen auf „Irrlichter & Stars“ Tour (2019)

Lacrimas Profundere (Foto: Torsten Volkmer bs!)

Ehret die Altmeister

Zwei Altmeister der deutschen Dark Rock- und Gothic-Szene entern Anfang 2019 gemeinsam die Clubs der Republik. Ewigheim feiern 2019 ihr 20-jähriges Jubiläum, Lacrimas Profundere bestehen bereits seit 25 Jahren. Beide Bands sind der Musik jedoch lange noch nicht müde geworden und haben sich für diesen feierlichen Anlass zusammen getan. Zudem haben beide auch ihre neuen Alben im Gepäck und werden sowohl neue Stücke als auch Klassiker für das Publikum zum Besten geben.

1993 gegründet verwandelte sich der Sound von Lacrimas Profundere vom Death Doom Metal hin zum Gothic und 2004 erblickte mit „Ave Ende“ ein Album das Licht der Welt, welches die Jungs bis heute prägt. Der Videoclip, der nur als Bonus gedacht war, entwickelte sich komplett unerwartet zum Dauerbrenner auf VIVA plus. Der Nachfolger „Filthy Notes For Frozen Hearts“ (2006) enthält gleich drei Titel, die bis dato in keinem Konzertset fehlen dürfen.

„Songs For The Last View“ (2008) entwickelte sich zum Charterfolg und während das ZDF den Montagskrimi „Nachtschicht und das tote Mädchen“ mit dem Stück „And Gods Ocean“ unterlegte, brachen die Musiker mit dem an Heavy Riffs und Rock orientierten Nachfolger „The Grandiose Nowhere“ (2010) zu ihrem bislang größten Abenteuer, der ersten Headlinertour durch Südamerika und später China, auf.

„Antiadore“ (2013), welches mit Ricky Warwick (The Almighty, Thin Lizzy, Black Star Riders) als Gastkomponisten aufwartet, ermöglichte den nächsten Schritt auf der Erfolgsleiter: der ersten Welttournee. So war auch 2014 geprägt von ihrer größten Leidenschaft: der Bühne, egal wie groß, egal wie weit und egal ob Festival oder Hinterhof. Mit neuem Partner SPV im Rücken erschien 2016 das erste Konzeptalbum mit dem Titel „Hope Is Here“ und ging direkt in die TOP 30 der Deutschen Charts.

2018 ist in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes Jahr, feiert die Gruppe um Mastermind Oliver Nikolas Schmid doch ihr 25-jähriges Jubiläum und arbeitet mit Hochdruck an einem neuen Album welches, auch durch das junge Multitalent und Neuzugang Juilian Larre am Mikrofon geprägt, wieder altes Feeling heraufbeschwört. Eben dieses Feeling ist es, was die beiden Rückkehrer, Dominik („Antiadore“) und Daniel („Ave End“, „Filthy Notes For Frozen Hearts“) ab dem ersten Ton begeistern konnte.

Ewigheim – das bedeutet im Jahre 2019 bereits 20 Jahre thüringischer Elektro Rock und Dark Metal gepaart mit einer unverwechselbaren Bühnenpräsenz. Düster und gleichzeitig tanzbar trifft es hier ziemlich genau. Das Publikum wird entführt in eine makabere Welt aus Zynismus, Dunkelheit und Melodik, immer untermalt mit einem Augenzwinkern. Zu Ewigheim darf hemmungslos getanzt oder in Melancholie schwelgend vor der Bühne verweilt werden. Auch die anderen Bands der Mitglieder, Eisregen und The Vision Bleak, finden hier und da ihren Einfluss. Anfang 2019 erfreuen uns Ewigheim mit ihrer nächsten, lang ersehnten, Scheibe namens „Irrlichter“. Auch diese wird die Zuhörer ohne Frage wieder auf eine groteske Reise entführen.

Ewigheim (Foto: Pressefreigabe, hfr.)

Die Dates:

  • 10.01.2019 Hamburg, Logo (mit Florian Grey)
  • 11.01.2019 Köln, Helios 37
  • 12.01.2019 Hannover, Musikzentrum (Abgesagt)
  • 18.01.2019 Berlin, Cassiopeia
  • 19.01.2019 Erfurt, From Hell
  • 07.02.2019 Wien, Viper Room
  • 08.02.2019 München, Backstage
  • 09.02.2019 Stuttgart, Das Cann
  • 14.02.2019 Nürnberg, Der Cult
  • 15.02.2019 Frankfurt, Nachtleben

Links:
www.lacrimas.com