Preview: Fink’s Sunday Night Blues Club – Tour (2017)

Fink (Foto: Pressefreigabe, hfr.)

Er kam vom gerade aufbrandenden TripHop, Breakbeat und Electro-Dub, wurde bei Ninja Tune unter Vertrag genommen, komponierte später u.a. für Amy Winehouse, John Legend oder Professor Green und gilt heute mit seinen beiden Mitmusikern als vielleicht ambitioniertester Singer/Songwriting-Act des Königreichs: Fin Greenall alias Fink.

Der 1972 in Brighton geborene Musiker fand erst über den Umweg einer hoch dekorierten Karriere als DJ und Elektronik-Produzent zurück zur Gitarre. „Biscuits For Breakfast“ hieß 2006 das Album, mit dem sich Fink als Singer/Songwriter neu erfand und erstmals seine Texte über Pfannkuchen, Ängste und Beziehungen in akustische Gitarrenriffs zwischen Blues und Folk packte.

Seitdem hat Fink vier Studio- und zwei Live-Alben herausgebracht und ist um Guy Whittaker am Bass und Tim Thornton am Schlagzeug gewachsen. Der minimalistische Musikentwurf Greenalls hat sich urban, bluesy und lebendig ausgeweitet und gleichzeitig die elektronische Seite von Finks Schaffen etwas mehr eingegliedert.

Dubbige Bassläufe gehören genauso zu den aktuellen Stücken, wie Akustikgitarren-Akkorde in Moll, die markante Stimme Greenalls und dezent eingesetzte Elektronik. Das Trio verdichtet die verschiedenen Elemente von atmosphärisch ruhigen Anfängen zu vielschichtigen und kraftvollen, fast post-rockigen Ausbrüchen, die am Ende wieder in Stille münden.

Im Anschluss an Finks jüngstes (Side-)Projekt „Fink’s Sunday Night Blues Club Vol. 1′“ kehrt Fink 2017 im Stamm-Trio und mit dem Versprechen eines neuen Studioalbums auf die Bühne zurück. Ausgewählte Shows wird es auch in Hamburg, Bremen und Berlin geben.

Fink’s Sunday Night Blues Club, Vol. 1′ erscheint am 10. März 2017 bei R’COUP’D.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=j63QBuIA4wM

Die Dates:

  • 15.10.2017 MuseumsQuartier Halle E, Wien [AT]
  • 19.10.2017 Muffathalle, München
  • 20.10.2017 Dornbirn Conrad Sohm, Dornbirn [AT]
  • 24.10.2017 Rockhouse, Salzburg [AT]
  • 12.11.2017 E-Werk, Köln
  • 13.11.2017 Batschkapp, Frankfurt a.M.
  • 26.11.2017 Modernes, Bremen
  • 27.11.2017 Docks, Hamburg
  • 28.11.2017 E-Werk, Erlangen
  • 29.11.2017 Felsenkeller, Leipzig
  • 01.12.2017 Tempodrom, Berlin

Links:
www.finkworld.co.uk
www.facebook.com/finkmusic

Veranstalter:
FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH