Preview: Bonnie Tyler kommt mit Hits, Balladen, Hits, Balladen… (2017)

Bonnie Tyler (Foto: Janina Lindner bs! 2017)

Sie ist wie ein guter Wein, je älter, desto besser: Bonnie Tyler.

Die Rockröhre der 80er Jahre spielt live mit Band alle ihre Hits, u.a. „Total Eclipse of the Heart“ und „Holding Out for a Hero“. Sie wurde 1984 für drei Grammy Awards, 1984 und 1986 zweimal für den Brit Award nominiert und vertrat 2013 mit ihrer Single „Believe in Me“ aus ihrem aktuellen Album „Rocks & Honey“, das Vereinigte Königreich beim Eurovision Song Contest.

Love him till your arms break
Then he lets you down

Ihren internationalen Durchbruch hatte Bonnie Tyler 1983. Sie wechselte 1982 zu CBS Records und veröffentlichte 1983er das Album „Faster Than the Speed of Night“. Die Single „Total Eclipse of the Heart“, komponiert von Jim Steinman, erklomm die Charts weltweit und blieb für Wochen auf Platz 1 auf beiden Seiten des Atlantiks (Platz 16 in Deutschland). Das millionenfach verkaufte Album, das in Großbritannien gleich auf Platz 1 einstieg, brachte Bonnie Tyler 1984 zwei Grammy- Nominierungen für die beste Popsängerin und die beste Rockmusikerin ein.

It’s a heartache
Nothing but a heartache (!)

Im gleichen Jahr nahm sie mit Shakin’ Stevens das Rock’n’Roll-Duett „A Rockin‘ Good Way“ auf und landete damit einen weiteren Top-5-Hit in den britischen Singlecharts. Ebenfalls 1984 hatte sie einen weiteren großen Erfolg mit der Single „Holding Out for a Hero“ (Platz 2 in Großbritannien, Platz 19 in Deutschland). 1985 erhielt sie erneut eine Grammy-Nominierung als beste Rockmusikerin und für den Song „Here She Comes“. Nach der Veröffentlichung weiterer Alben zog sie 1989 sich aus dem internationalen Musikgeschäft zurück. 1991 verhalf ihr Dieter Bohlen zu einem Comeback mit dem Titel „Bitterblue“ (Platz 17 in Deutschland), den er unter dem Pseudonym Howard Houston schrieb.

It’s a fool’s game
Nothing but a fools game

Insgesamt produzierten Bohlen und Tyler drei gemeinsame erfolgreiche Alben „Bitterblue“ (1991), „Angel Heart“ (1992) und „Silhouette in Red“ (1993). Auch ein 1993 veröffentlichtes Hitalbum „The Very Best of Bonnie Tyler“ wurde in den deutschsprachigen Ländern mit Platin veredelt. Ihr aktuelles Album „Rocks & Honey“ erschien 2013 und ist eine hervorragende Mischung aus erstklassischen Rocksongs und großen Balladen.

Den Sommer 2017 versüßt uns die Legende Bonnie Tyler mit einen Tournee in wunderschönen Freilichtbühnen, Schlossgärten und Konzertplätzen der besonderen Art. Packt Taschentücher und Feuerzeuge ein, es wird hart. Denn: It’s a heartache.

Die Dates:

  • 08.07.2017 Hutbergbühne Kamenz
  • 09.07.2017 Zitadelle Petersberg, Erfurt
    Support: Peter Schilling 19 Uhr (Einlass 17.30 Uhr)
  • 11.07.2017 Freilichtbühne Schlossgarten, Schwerin
  • 12.07.2017 Seebühne Elbauenpark, Magdeburg
  • 14.07.2017 Freilichtbühne, Zwickau
  • 15.07.2017 Konzertplatz Weißer Hirsch, Dresden

Links:
www.bonnietyler.com

Veranstalter:
www.appel-rompf.de (Erfurt)