Review: Deine Lakaien + Philharmonie Frankfurt (14.02.2007, Hannover)

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Performance vom Feinsten

Deine Lakaien luden am 14. Februar zu ihrer „20 Years of Electronic Avantgarde“ Tour ein. Ja richtig, seit gut 20 Jahren gibt es die Band schon, die seit 1985 in der Electronic Szene mit den Ton angibt! Gratulation!

Und dabei war bei der Gründung der Band zunächst kaum an so viel Erfolg und Ausdauer zu denken. Der Startschuss für das Duo fiel 1985, als sich Alexander Veljanov, der damals noch Student war und Ernst Horn, der seine Brötchen als Komponist und Theaterpianist am Bayrischen Staatsschauspiel in München verdiente.

Zunächst starteten „Deine Lakaien“ als ein Projekt, welches sich mit zunehmender Euphorie, langsam aber sicher zu einem Lebenswerk entwickelte. Kaum zu glauben, denn die beiden haben sich durch eine Zeitungsanzeige kennen gelernt und wären sich wohl so kaum begegnet, denn die beiden stammen aus vollkommen verschiedenen Genres.

Nun nach gut 20 Jahren wurde es Zeit, dachten sich die Lakaien, sich nun bei den vielen treuen Fans mit einem „Experiment der Extraklasse“ zu bedanken. Schließlich ist der Zuspruch des Publikums einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Mit dem „20 Years Electronic Avantgarde“ wollten die Lakaien Musik am Puls der Zeit machen und haben weder Kosten noch Mühen gescheut. Sie haben sich mit dem Sinfonie – Orchester „Neue Philharmonie Frankfurt“ zusammen geschlossen um „Musik für das Heute“ zu machen. Viele Stücke wurden neu arrangiert und bekamen dadurch ein neues markantes Gesicht.

Die Zuhörer honorierten diese Mühen, denn die Hannoveraner AWD Hall war fast ausverkauft. Und selbst wenn die Fans die bisher bekannten Stücke liebten, schafften es die Lakaien durch ihre unverwechselbare Art und Weise, ihren Werken einen neuen Glanz einzuhauchen. Somit wurden die Fans mit einem unvergesslichen Event belohnt.

Sicher war klar, dass von den „Lakaien“ keine Fließbandmusik kommt. „Deine Lakaien“ steht für qualitätsvolle Musik. Normalerweise hätten sie kein Orchester nötig, welches für eine klangvolle Untermalung sorgt. Schon allein die einzigartige Stimme von Alexander Veljanov schafft es die Halle zum Beben zu bringen! Doch wenn man schon mal 20 wird, dann kann man es auch richtig krachen lassen.

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Ernst Horn, welcher schon immense Erfahrungen mit der klassischen Musik sammeln konnte, übernahm neben den Keyboards und Piano auch noch die Aufgabe des Dirigenten. Er schien an dieser Stelle voll und ganz aufzugehen. Kein Wunder, denn er ist Komponist, Songwriter, Soundtüftler und Handwerker mit Leib und Seele – halt ein echter Perfektionist! Neben deine Lakaien hat er noch eine Vielzahl von Projekten. Dazu gehören Bands wie „Helium Vola“ und „Qntal“. Soundkollagen, Hörspiele und Song – Remixe stehen ebenfalls auf seinem Programmplan.

Alexander Veljanov verlieh der Musik mit seiner teils kraftvollen, teils melancholischen, jedoch immer imposanten Stimme diesen unverwechselbaren, ausdrucksstarken Charakter. Veljanov übernahm die Führung durch das abendliche Programm in dem Stücke wie:
 
Over and Done, Vivre, Slowly comes my Night, Freedom, Kasmodiah, Sometimes, Into my Arms und Mindmachine enthalten waren.
 
Eine Playlist, die kaum noch Wünsche offen lässt. Eindeutig ist zu sagen, das dieses Konzert unter den Anbetern der Lakaien, ein absolutes Muss ist. Für diejenigen, die nicht in den Genuss dieses außerordentlichen Konzertes kommen konnten, erscheint Ende Mai, Anfang Juni eine Doppel-CD und Doppel-DVD zur Tour.

Fotos:
Deine Lakaien live (Secret Garden Festival 2006)
Deine Lakaien live (Wave Gotik Treffen 2006)
Deine Lakaien live (Mera Luna Festival 2005)
Deine Lakaien live (Secret Garden Festival 2004)
Deine Lakaien live (24.04.2005, Braunschweig)

Link:
www.deine-lakaien.com