Video der Woche: Fettes Brot – Ich liebe mich [kw19/2019]

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=Es9RAYX4ZJU

Lyrics:

Ausgerechnet mir muss das passieren
Wir ham 2019 und ich altes Trottelgesicht hab‘ mich verliebt
Ich sitz‘ hier vor mei’m dumm’n Foto
Und bemerk‘ immer wieder wie hübsch ich eigentlich bin
Wenn ich hoch guck‘, seh‘ ich mein Handy und dann denk‘ ich
Ich nehm‘ das Teil und ruf mich an und sags mir einfach
Vorher, vorher trink‘ ich noch ’n Glas Rotwein
Meist trink‘ ich dann ein oder zwei Flaschen und halt‘ meine Klappe
Nein, für mich bin ich nicht nur hübsch
Ich bin mehr für mich – Ich liebe mich

Zu alt und zu dick – I don’t give a fuck
Den Hype voll verpennt – I don’t give a fuck
Lange nicht gefickt – I don’t give a fuck
Im Urlaub kein Spaß gehabt – I don’t give a fuck
Letzte Nacht ist meine Filter-Blase geplatzt
Alter, was geht ab? Szene-Party verpasst?
Erfüll‘ eure Erwartungen schon wieder nicht
But I don’t give a fuck (ich liebe mich)

Jaja, jaja, geht gleich los

(Ich liebe mich) Ich liebe mich, liebe mich, oh-oh
Ich liebe mich, liebe mich (ich liebe mich)
Ich liebe mich, liebe mich, oh-oh
Ich liebe mich, liebe mich (ich liebe mich)

What? What? What?
DJ take the needle and just drop it on the record
Ich frag‘ mich, wer wohl der geile Typ im Spiegel im Bad ist
Ach, des bin ja ich, ich liebe mich wie Narzisst
Und das obwohl die allermeisten Frau’n mich
Für ein viel zu großes Kind halten und nach links swipen
In einer Welt voll Bikram Yoga, WhatsApp und Intervall-Fasten
Lauf‘ ich durch die Gegend wie ein deplatzierter Vollpfosten
Kein Wunder, dass ich einen tierischen Komplex hab‘
Ständig sagen mir selbst Siri und Alexa
Sie finden mich und mein Verhalten widerlich
But I don’t give a fuck (ich liebe mich)
(Ich liebe mich) Ich liebe mich, liebe mich, oh-oh
Ich liebe mich, liebe mich (ich liebe mich)
Ich liebe mich, liebe mich, oh-oh
Ich liebe mich, liebe mich (ich liebe mich)

Schon wieder keine Likes – I don’t give a fuck
Viel zu alte Nikes – I don’t give a fuck
Mein Pimmel ist zu kurz? – I don’t give a fuck
Singe schief und aus dem Takt? – I don’t give a fuck
Hab‘ letzte Nacht mit Prominenten Selfies gemacht
Leider war ich nackt – I don’t give a fuck
Verlier‘ bei dem ganzen Scheiß die Übersicht
But I don’t give a fuck (ich liebe mich)
Ich liebe mich, liebe mich, oh-oh
Ich liebe mich, liebe mich (ich liebe mich)

Ich liebe mich, liebe mich, oh-oh
Ich liebe mich, liebe mich (ich liebe mich)
Natürlich hab‘ ich auch manchmal die Nase voll
Mach‘ mir zu viele Gedanken und schlaf‘ nicht toll
Doch, wenn ich mal wieder nicht weiß wie ich das alles schaffen soll
Nehm‘ ich mich selbst in den Arm – greatest love of all

Info:

Es ist 1996 … nee, äh, wir haben ja schon 2019, und ein paar alte Trottelgesichter aus Hamburg haben sich verliebt. In sich selbst. Im Internetz. Ein Posting Tsunami aus Katzencontent, Foodporn und Urlaubsbildern reichte noch nicht. Sie wollten das ganz große Glück, die Ware Liebe. Haben sogar Siri und Alexa gefragt, aber die blockten ab, stellten sich stumm. Bis die 3 angesichts ihrer überwiegend monothematischen Foto Ordner die Erleuchtung hatten: sie fanden sich selbst, oft und dann nicht nur hübsch, nein, sie waren plötzlich mehr für sich, sie liebten SICH.

Fachärzte empfehlen diese mid90s Hip Hop Polonaise als Medizin gegen die Maladen der neuen Netz Narzisten. Während tüchtige Seelenklempner aber noch ihre Wartezimmer mit mutierten Mobile Phone Patienten füllen, heilen die irrlichternden Influencer von Fettes Brot solche echauffierten Egos rezeptfrei mit ihren Superlachkräften. Man könnte auch „Musik zur Zeit“ dazu sagen.

P.S. Wer das gesprochene Intro erkennt, ohne Shazam zu öffnen, hat einen Clown gefrühstückt … und einen Helden.

Dies ist die inzwischen zweite Single aus dem kommenden Fettes Brot Album „Lovestory“, welches am 03.05.19 erschienen ist.

Idee, Regie, Kamera und alles drumherum: Jens Herrndorff In den Hauptrollen: König Boris als Pascha Schmidt Björn Beton als Tony Aalders Dokter Renz als Bello Jensen Very best Boy: Rafael Mans Hair & Make up: Melek Kanal Schnitt: Felix Paul @Paul’s Boutique Color Grading & Motion Design: Florian Tiphine @Paul’s Boutique

Links:
www.fettesbrot.de
www.facebook.com/fettesbrot