Preview: No Sinner checkt Gewohnheiten. Old Habits Die Hard. Punkt. (18.10.2016, Hamburg)

Mit ihrem Debüt “Boo Hoo Hoo” sorgte die kanadische Sängerin Colleen Rennison mit ihrer Band No Sinner für erhebliches Aufsehen. Das erdige Oldschool-Album dampft, rockt und rollt von vorne bis hinten, dass es eine Freude ist. Dasselbe mit Ausrufezeichen gilt für No Sinners zweiten Streich “Old Habits Die Hard”, das die Band im Rahmen von fünf Konzerten im Oktober 2016 live präsentieren wird.

Colleen Rennison präsentiert sich im Studio und auf der Bühne als Powerfrau mit einem gehörigen Maß an Sex Appeal. Hinsichtlich ihrer körperlichen und stimmlichen Präsenz ziehen Kritiker Vergleiche zu Amy Winehouse, Etta James, Janis Joplin, Nina Simone und Tina Turner. Wenn man das 28-jährige Energiebündel sieht und hört, kommt einem ziemlich schnell auch ihre Labelkollegin Beth Hart in den Sinn.

Als sich No Sinner 2014 im Vorprogramm von Beth Hart erstmals auf europäischen Bühnen präsentierten, hieß es im deutschen Classic Rock-Magazin: “Der unverfälschte Sound der Band dürfte nicht zuletzt all diejenigen begeistern, denen in der modernen Musik die alten Werte fehlen.” Jetzt also “Old Habits Die Hard”. Dessen Material ist schon länger im Kasten und im Zuge der erwähnten Tour mit Beth Hart auch bereits live erprobt. Hiermit gehen No Sinner einen Schritt weiter, was Colleen Rennison so beschreibt: “Wenn ‘Boo Hoo Hoo’ wie das Foto einer High-School-Abschlussfeier war, ist ‘Old Habits Die Hard’ mein erstes Fahndungsbild.” Soll heißen: “Old Habits Die Hard” legt eine Schippe drauf, erweitert das Stilspektrum und hat noch mehr Feuer. “Bisher waren die Vergleiche mit Janis Joplin und Etta James ja naheliegend, aber jetzt mache ich auch den Robert Plant – good times, bad times!” Bestes Beispiel dafür ist der zweite Albumtrack “Leadfoot”, ein Kracher in der Tradition von Led Zeppelin und der frühen Black Sabbath.

Auch sonst gibt es es viel Neues zu entdecken: Psychedelic, Garage Rock, klassischen Metal und sogar eine Prise Punk. Wie schön, dass Colleen und ihre Jungs uns im Oktober einen Besuch abstatten, denn auf der Bühne entfaltet sich die explosive Energie von No Sinner erst richtig.

Die Dates:

  • Fr 14.10.2016 Nürnberg / Golden Nugget
  • So 16.10.2016 München / Garage Deluxe
  • Mo 17.10.2016 Köln / MTC
  • Di 18.10.2016 Hamburg / Headcrash
  • Mi 20.10.2016 Berlin / Badehaus Szimpla

Links:
www.nosinner.com

Veranstalter:
www.wizpro.com