Watch Out Stampede: Post-Hardcore-Quintett mit neuem Album (2017)

Watch Out Stampedes drittes Studioalbum kommt: Die Platte trägt den Titel „Svtvnic“ und wird am 17.03.2017 (VÖ) exklusiv bei Noizgate Records erscheinen. 2011 in Bremen gegründet, konnte das Post-Hardcore-Quintett seit seinem 2014 erschienenen Debüt-Album „Reacher“ inzwischen zahlreiche Erfolge verbuchen: So folgte 2015 mit „Tides“ bereits das Zweitwerk und 2016 begeisterten die Fünf beim Wacken Open Air oder dem Reload Festival. Denn bei Watch Out Stampede treffen knallende Breakdowns und wütende Shouts auf poppiges Songwriting und glasklare Refrains.

Das bedeutet literweise Schweiß auf der Bühne und Nackenschmerzen am nächsten Tag!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=R0TOYlg5MTQ&feature=youtu.be
„Svtvnic“ gilt abermals dem realen Irrsinn, der uns tagtäglich aus bunten Bildschirmen entgegenschlägt. Das Resultat sind die zehn vielleicht brutalsten Songs, die die fünf Bremer bisher in die Welt gesetzt haben: Wütende Gitarrenwände kämpfen gegen atmosphärische Streicher und das Zusammenspiel von Drums und Bass sorgt für einen kompromisslosen Groove.

Watch Out Stampede (Foto: Torsten Volkmer bs!)

„Svtvnic“ ist gleichzeitig das härteste und melodischste Album, das wir bisher geschrieben haben: Noch nie haben wir so draufgeknüppelt. Gleichzeitig arbeiten wir mehr als zuvor mit Hintergrundharmonien wie Streichern oder Pianos, haben unseren Sound größer gemacht und eine neue Fülle erreicht. Im letzten Jahr gab es nicht viel Gutes auf der Welt zu berichten. SVTVNIC führt diesen ganzen Wahnsinn ad absurdum. (Dennis Landt)

 

Watch Out Stampede (Foto: Isabelle Hannemann bs!)

Tracklist:

  1. Sharks
  2. Feather
  3. H.A.T.E.
  4. Guacamole Takeover
  5. Fingers Crossed
  6. Paper Hearts
  7. SVTVNIC
  8. The Last Walk
  9. Wires
  10. Solaris

 

Links:
www.watchoutstampede.de
www.facebook.com/WATCHOUTSTAMPEDE

latest news

who is?!

Isabelle Hannemannhttp://www.isabellehannemann.net
Die missratene Hypotaktikerin wird als Redakteurin Schrägstrich Fotografin bei be subjective! geduldet, hat versucht sich als freie Autorin und Herausgeberin verschiedener Artikel und Bände im Bereich der kritischen Sozialwissenschaft für Suchmaschinen selbst zu optimieren und will – wenn sie groß ist – mal sehen. Künstlerisch als Autorin und Fotografin mit diversen Bands und AutorInnen zusammenarbeitend, Texte zu Papier, Gehör und auf die Bühne bringend. Na dann Prost Mahlzeit!