Schandmaul: gehen „Mit Leib und Seele“ auf Tour (Part 2)

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Schandmaul starten durch. Das fünfte Studioalbum der Münchner "Mit Leib und Seele" erschien zwar bereits im März 2006 aber die Fans bekommen davon nicht genug: erst die Top Ten der Media Controll Charts, danach einige Wochen in den Top 30 und viele Livegigs! Doch damit ist es noch nicht getan, auch in diesem Frühjahr werden Schandmaul euch wieder dran erinnern, dass sie immer mit Leib und Seele unterwegs sind.

Durchdachte Arrangements, ausgefeilte Songs und eine sorgfältige Anordnung lassen "Mit Leib und Seele" zweifellos zum reifsten Werk der Münchner werden. Schandmaul sind erwachsen geworden. Ohne ihre spritzige Frische zu verlieren, bringen die Folk-Rocker ihre alten Stärken und jahrelange Erfahrungen voll zur Entfaltung: Instrumental mit markanten Gitarren zwischen sanftem Schmeicheln und kraftvollen Krachen, elegant arrangierten Flöten und Dudelsäcken, exotischen Drehleiern und Schalmeien. Dazu erzählt Thomas Lindners vertraute Stimme singend metaphorische Geschichten aus der Welt des Phantastischen.

Doch nun trauen sich Schandmaul obendrein ebenso an funkige und jazzige Einschübe wie klassische Heavy Metal-Soli heran. Mit dieser Vielfalt hat sich die Band aller Schranken entledigt. Warme Balladen voller Süße wie "Abschied" kontrastieren gekonnt mit unheimlich wuchernden Düsterhymnen der Marke "Feuertanz" oder wuchtigen Ohrwürmern wie "Vor der Schlacht". Das Lied "Großes Wasser" offenbart sogar ungeahnte "Liedermacher"-Qualitäten – mit Radio-Garantie. Spätestens Mit Leib und Seele lässt die Schublade "Mittelalter" für Schandmaul Folkrock hält sich an keine Genre-Grenzen. Und im Gegensatz zu kurzlebigen Casting-Produkten kommen Schandmaul von der Bühne und haben sich ihre Band, die Konzertagentur, den Plattenvertrag und ihre zahlreichen Fans wahrhaftig mit Leib und Seele erspielt.

Schandmaul – "Mit Leib und Seele" Tour 2007

30.03.07 Aschaffenburg, Colos-Saal
31.03.07 Saarbrücken, Garage
01.04.07 Kelheim, Dreifach-Turnhalle
03.04.07 Mainz, Kulturzentrum
03.04.07 Hameln, Sumpfblume
05.04.07 Wilhelmshaven, Pumpwerk
07.04.07 Osnabrück, Hyde Park
08.04.07 Krefeld, Kulturfabrik
09.04.07 Rostock, Mau Club
11.04.07 Braunschweig, Jolly Joker
12.04.07 Potsdam, Linddenpark
13.04.07 Bad Salzungen, Pressenwerk
14.04.07 Glauchau, Alte Spinnerei

Links:
www.schandmaul.de
www.headlineconcerts.de