My Chemical Romance: mitreißende Mystiker des Alternative Rock auf Tour

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Es war keine leichte Aufgabe für My Chemical Romance, ihr Ende November veröffentlichtes Album „Danger Days: The True Lives Of The Fabulous Killjoys“ aufzunehmen. Immerhin wurden ihnen mit dem Vorgänger „The Black Parade“ weltweite Charterfolge beschert. In den USA, England, Japan und Deutschland trafen sich ihre Fans auf öffentlichen Plätzen und begingen „schwarze Paraden“ – friedliche Demos, bei denen die Einzigartigkeit ihrer Lieblingsband gefeiert wurde.

Nach ausverkauften Clubterminen im November kehrt das Quintett um den überaus charismatischen Frontmann Gerard Way im Frühjahr nach Deutschland zurück. Zwischen dem 27. Februar und 14. März gastieren My Chemical Romance in Köln, München und Hamburg.

Dass My Chemical Romance etwas Unvergleichliches an sich haben, zeichnete sich bereits früh ab. Nur drei Monate nach Gründung 2001 in Newark/New Jersey ging die Band bereits mit einem frisch unterschriebenen Plattenvertrag ins Studio, um ihr Debüt einzuspielen. Mit „I Brought You My Bullets, You Brought Me Your Love“ erlangten sie 2002 in den USA Goldstatus und gingen im Anschluss in Australien, Japan und England auf Tournee.

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Mit dem 2005er Nachfolger „Three Cheers For Sweet Revenge“ untermauerten Gerard Way (Vocals), sein Bruder Mikey Way (Bass), die Gitarristen Ray Toro und Frank Iero sowie Drummer Bob Bryar diesen ersten Achtungserfolg. Platinauszeichnung in den USA und hohe Chartnotierungen in England, Deutschland oder Japan waren das Ergebnis. Seit ihrem internationalen Durchbruch 2006 mit „The Black Parade“ gehören My Chemical Romance zu den Speerspitzen des Alternative Rock. In zahlreichen Ländern stieg das Werk in die Top 3 der Albumcharts. Insbesondere die erste Singleauskopplung, „Welcome To The Black Parade“, die unter anderem in England auf Platz 1 stürmte, sorgte für die Aufsehen erregenden „schwarzen Paraden“ ihrer Fans überall auf der Welt.

Die Musik von My Chemical Romance ist eine außergewöhnliche, inhaltliche Melange aus Mystik, Fantasy und Horror-Elementen, die klanglich mit einem facettenreichen, modernen Alternative- und Postpunk-Sound zu dichten Song-Erlebnissen geknüpft werden. Die Protagonisten ihrer Stücke sind häufig fiktive Comic-Superhelden, die die Welt zu einem besseren Ort machen und das Dunkle bekämpfen wollen. So war beispielsweise „The Black Parade“ ein vielschichtiges, bedeutungsreiches Konzeptalbum zum Thema Tod und todbringenden Krankheiten – unter anderem auch motiviert durch tragische Erlebnisse im eigenen Umfeld.

Die Dates: My Chemical Romance: World Contamination Tour 2011

  • 27.02.2011     So.     Köln / Palladium     
  • 09.03.2011     Mi.     München / Kesselhaus     
  • 14.03.2011     Mo.     Hamburg / Große Freiheit 36     

Links:
www.mychemicalromance.com
www.myspace.com/mychemicalromance

Veranstalter: Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & Co.KG