be subjective!: Info-Veranstaltung zur Zukunft des Béi Chéz Heinz? (08.06.2017, Hannover)

„Am 4. November 2017 findet im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum (HCC) erstmalig eine Benefiz-Gala zu Gunsten von UNESCO City of Music statt. Mit den Erlösen sollen ausgewählte Nachwuchskünstler gefördert werden.“

Was genau unter „ausgewählten NachwuchskünstlerInnen“ zu verstehen ist, wissen wir nicht, was wir wissen ist, dass der Standort des Béi Chéz Heinz bedroht ist [Kommentar Vol. I & Vol. II] und jede Art von Protest der KünstlerInnen, MusikerInnen, des Stadtteils, des Béi Chéz Heinz Vereins, der VeranstalterInnen und des Publikums bislang vollkommen ignoriert wurden.

Aus diesem Anlass lädt das Béi Chéz Heinz zu einer Info-Veranstaltung zu der alle Interessierten, die Politik und MedienvertreterInnen herzlich eingeladen sind.

Gibt es eine Zukunft für das Béi Chéz Heinz?

Es geht um die Zukunft des Béi Chéz Heinz. Wir wollen Ihnen und Euch berichten und diskutieren, wie wir uns den Erhalt dieser Stätte am aktuellen Standort vorstellen. Kostengünstig durch den Erhalt bestehender Gebäude, ohne im Konflikt mit dem neu geplanten Fössebad zu stehen.

Wir präsentieren ein Konzept, das sowohl ein Béi Chéz Heinz  beinhaltet, als auch für die wachsende Stadt Hannover dringend benötigte Kulturräume schafft, wie z.B. Musikschulräume,

Gymnastikräume, Bandübungsräume usw. Am Standort Fössebad könnte etwas für die Stadtgesellschaft entstehen, wenn wir alle etwas mehr Mut, Eigenverantwortung und Bürger-Engagement wagen. Alle sind eingeladen mitzudiskutieren und mitzuwirken!

 

#heinzmussbleiben (Foto: Isabelle Hannemann bs! 2017)

Die Dates:

  • 08.06.2017 Hannover, Béi Chéz Heinz
    Liepmannstraße 7b, 19:00 Uhr

Links:
www.beichezheinz.de
www.facebook.com/Heinzmussbleiben

latest news

who is?!

Isabelle Hannemannhttp://www.isabellehannemann.net
Die missratene Hypotaktikerin wird als Redakteurin Schrägstrich Fotografin bei be subjective! geduldet, hat versucht sich als freie Autorin und Herausgeberin verschiedener Artikel und Bände im Bereich der kritischen Sozialwissenschaft für Suchmaschinen selbst zu optimieren und will – wenn sie groß ist – mal sehen. Künstlerisch als Autorin und Fotografin mit diversen Bands und AutorInnen zusammenarbeitend, Texte zu Papier, Gehör und auf die Bühne bringend. Na dann Prost Mahlzeit!