Preview: Da „Müssen Alle Mit“ (01.09.2018)

Müssen alle Mit Festival 2018

Auf fünf tolle Jahre können die Veranstalter des Müssen Alle mit Festivals in Stade bereits zurückblicken. Nun geht es mit Vollgas ins sechste! Das “MAMF schafft es jedes Mal, einen tollen Mix aus etablierten Größen und vielversprechenden Newcomern zu gewinnen. Dazu gibt es familiäre Atmosphäre, leckeres Essen und kühle Getränke im Sonnenschein. Auch dieses Jahr verwandelt sich der Bürgerpark Stade wieder in ein „eintägiges Festival-Träumchen (Mopo), denn die Veranstalter haben ein Lineup an Land gezogen, das sich mehr als sehen lässt. Dieses Jahr gibt es zum ersten Mal zwei (!) Headline, die national und international regelmäßig die großen Bühnen bespielen.

Kettcar (Foto: Thea Drexhage bs! 2018)

Da wäre zum einen die Erfolgsformation 2Raumwohnung aus Berlin. Inga Humpe und Tommi Eckart produzieren seit dem Jahr 2000 einen unverwechselbaren elektronischen Popsound, der ihnen bereits etliche Top-Ten-Platzierungen und Goldene Schallplatten einbrachte. Lässig, eingängig, tanzbar und sommerlich.

Der zweite Headliner wurde 1989 in der bayrischen Kleinstadt Weilheim gegründet und ist eine der wenigen deutschen Bands, deren Fans über den gesamten Globus verteilt sind und die regelmäßig internationale Festivals bespielt. Die Rede ist von The Notwist. Ein vielschichtiger Sound zwischen Indie, Elektronica und allerlei treibenden Soundspielerein. Formvollendet durch die warme Stimme von Markus Acher. Live ein absolutes Erlebnis!

Ebenso gefeiert von der Presse sind die jungen Stuttgarter Die Nerven. “Die beste Liveband des Landes” sagt die taz, “das beste deutsche Trio seit Trio” der Wiener Standard. Mit ihrem neuen Album “Fake” im Gepäck, spielen sie für’s MAMF-Publikum laute, treibende Songs voller ungebändigter Energie.

Goldroger (Foto: Thea Drexhage bs! 2017)

Für entspannte Musik ist aber auch gesorgt. Goldroger spielt sonnendurchfluteteten Hip Hop mit Haltung, Charme und smarten Texten. Seine Musik erinnert trotz der kopfnickenden Beats an verspielten Indie. Das macht „Goldie”, wie ihn seine Freunde nennen, zu einem der spannendsten Rapper des Jahres. Auch Swutscher (norddeutsch für einen “liederlich lebenden Menschen”) lassen die Sonne durch den Bürgerpark scheinen, auch wenn es bei ihnen eher um die Morgensonne nach einer wilden Nacht geht, in der feierlich getrunken, gesungen und geschunkelt wurde. Ihr Sound mag einen gar an die frühen Element of Crime erinnern! Abgerundet wird das tolle Line-up durch die AugsburgerInnen von Zimt, die rohen und unverbrauchten Indie-Pop spielen. Warme Bassläufe treffen auf mehrstimmigen Gesang und klare Harmonien. „Zimt machen Pop mit großen Augen und schweren Lidern, der nie nach öder Retromania klingt.“ sagt der Musikexpress.

Sechs Jahre Erfahrung haben gezeigt: Ein Tag, der mit Vielfalt und tollem Unterhaltungsniveau ein absolut einzigartiges Erlebnis bietet.

Tickets gibt es ab 36€ zzgl. Gebühren an allen gängigen VVK-Stellen. Kinder kommen ermäßigt für 10 Euro mit ihren Eltern rein (nur Abendkasse), Kinder unter sechs Jahren kostenlos, wobei jedoch bitte die laute Musik berücksichtigt werden sollte.

Das komplette Line-Up:
2Raumwohnung, The Notwist, Rocko Schamoni, Kettcar, Goldroger, Zimt, Die Nerven, Swutscher

Links:
www.müssenallemit.de

Veranstalter:
Tapete Records