Preview: Drama oder Happy End?! – Fettes Brot live (2019)

Eine Lovestory schreiben? Warum nicht. Verlieben geht immer. Manchmal ist Liebe allerdings nicht so einfach, dann kann mensch auch leiden. Aber man sollte nie aufgeben es zu tun. Endlich mal wieder verlieben. In die Welt, das Leben, die Menschen.

Zugegeben: man möchte sie, es und alle gut finden, aber es ist grad schwer. Mensch ärgert momentan hart. Einzelne und ganze Gesellschaften driften nach rechts, verlieren sich in der Dunkelheit. Fettes Brot können davon immer schon ein launiges Lied singen.

Welche einheimische Rapgruppe sonst trägt Protestsongs über Homophobie und Frauenfeindlichkeit („Schwule Mädchen“) in die Top Ten? Mißbilligt unseren Mangel an Mitgefühl anläßlich von Meldungen über Massenflucht und Mordanschläge („An Tagen wie diesen“)? Thematisiert die fatale Überdosierung von Kuscheldrogen („Lass die Finger vom e, Manuela“)? Läßt alle Sexpuppen tanzen zu einem Rave Bouncer über eine neue, medial forcierte Impotenz („Bettina, zieh dir bitte etwas an“)?

Als du sie gesehen hast,
War hier im Viertel Straßenfest.
Es war ihr Anblick, der dich
Seither keine Nacht mehr schlafen lässt.

Dass sie dabei nicht mit dem ausgestreckten Zeigefinger ins Auge stechen, sondern gnadenlos unsere super-optimierten Bodies durchkitzeln, macht sie zu unverzichtbaren Hofnarren in dieser digitalen Diktatur der Angeschalteten.

Fettes Brot (Foto: Stephan Kwiecinski bs!)

2019, mit einem Lachhilfe-Buch beim Rowohlt Verlag (basierend auf ihrer wöchentlichen Njoy- Radiosprechstunde „Was Wollen Wissen“) und ihrem 9. Studio-Album „Lovestory“ im Rollkoffer, kommen sie endlich zurück in die Kampfzone. Wir wissen: sie machen Hits, wenn sie ihre Jeans überstreifen. On stage reißen sich die biestigen Boys Björn Beton, König Boris und Doc Renz dabei auch noch so schöne Löcher in die Büxen, wie sonst wenige.

Fettes Brot (Foto: Stephan Kwiecinski bs!)

Die Dates:

  • 21.10.2019 Stuttgart – Porsche-Arena
  • 23.10.2019 CH-Zürich – Komplex 457
  • 24.10.2019 Erlangen – Heinrich-Lades-Halle
  • 25.10.2019 AT-Wien – Gasometer
  • 26.10.2019 München – Zenith
  • 28.10.2019 Dresden – Alter Schlachthof
  • 03.11.2019 Hannover – Swiss Life Hall
  • 04.11.2019 Leipzig – Haus Auensee
  • 07.11.2019 Lingen – Emsland Arena
  • 08.11.2019 Hamburg – Barclaycard Arena

Links:
www.fettesbrot.de

Veranstalter:
www.hannover-concerts.de

Michael Lange
Michael Langehttps://www.be-subjective.de
Michael Lange. MichaL ist der Methusalix in unserem Team. Ein Original, ein Sympath, ein Genießer von A wie Abba bis Z wie Zabba und im realen Leben ein Stepptänzer. »Jawohl, das mit dem KlackerdiKlack.« MichaL hat schon Rock’n’Roll gehört, da waren die Little Boy Blue and the Blue Boys noch grün hinter den Ohren. Man munkelt er konnte schon einparken, da gab es noch nicht mal Rückspiegel, geschweige denn Einparkhilfen. Dennoch ist die MichaL noch lange kein Oldy oder darauf fokussiert. The big L war plötzlich da. Zeitlos. Unerwartet und doch völlig freiwillig tauchte er in unserem Universum auf und bereichert es. KlackerdiKlack.

Weitere Artikel

Ähnliche Beiträge

Preview: Bass, Bass wir brauchen Bass – ACDC live (2024)

Eine großartige Nachricht für das noch junge Konzertjahr 2024....

Preview: Cradle Of Filth aus den Tiefen der Hölle auf unsere Bühnen (2024)

Cradle Of Filth sind unbestrittene Giganten im Heavy Metal....

Preview: Nur zur Info – Bruce Springsteen and The E Street Band live (2024)

Achtung: Am 05.07.24 könnte es rund um das Stadion...

Preview: Five Finger Death Punch für ausgewählte Dates mit Ice Nine Kills bei uns [2024]

Die Multi-Platin-Hardrockband Five Finger Death Punch hat Ende 2023...