Review: Emo-Rap und Feierlaune – Casper im Uebel & Gefährlich (15.05.2022, Hamburg)

Laut Klischee sind Hamburger unterkühlt. Das Publikum des Casper-Konzertes im Uebel & Gefährlich führt den Gegenbeweis. Schon bevor Casper und seine sechsköpfige Band auf der Bühne sind, haben die jungen Menschen in der ausverkauften Halle beim Support-Act von Verena alias „Verifiziert“ Spaß. Sie ist eine Cloud-Rap-Musikerin aus Österreich und tritt mit ihrem Producer und besten Freund „Skyfarmer“ auf. Besonders danach wird zu eingespielten Songs wie „Teenage Dirtbag“ von Wheatus und „good 4 u“ von Olivia Rodrigo gefeiert, getanzt und mitgesungen. Als dann „End Credits“, Teil des Soundtracks des Films „E.T“., ertönt, steigt die Spannung.

Casper (Foto: Jörg-Martin Schulze bs! 2022)

Casper wird bestimmt gleich auf die Bühne kommen!
Kurz danach taucht er tatsächlich auf und rappt mit seiner markanten rauen Stimme „Alles war schön und nichts tat weh.“ Die Bühnenpräsenz und sein Selbstbewusstsein sind vom ersten Moment an wirklich beeindruckend.

„Und dann passierts
Ich explodier‘, renn‘ zu dir
So weit, wie meine Beine mich tragen auf meinem Weg
Und Licht in allen Farben angeht
Ey, alles war schön und nichts hat wehgetan“

Die Halle ist aus dem Häuschen. Es wird gekreischt, junge Mädchen brechen in Tränen aus, Freude pur. Ab diesem Zeitpunkt gibt es kaum ein Durchatmen. Casper, bürgerlich Benjamin Griffey, springt fast pausenlos herum. Er versprüht pure Energie und Freude. So auch das Publikum, nur leider mit weniger Platz um wild zu tanzen. Eng gedrängt, in der Wärme, die Menschen schwitzen. So sehr, dass Wasser und Traubenzucker for free in die Menschenmenge gegeben werden.

„Hamburg ihr seid so heiß heute Abend“

Casper (Foto: Jörg-Martin Schulze bs! 2022)

Casper wird euphorisch in Hamburg willkommen geheißen. Nach 5 Jahren ohne neues Album und zweieinhalb Jahren Konzertpause ist er nicht in Vergessenheit geraten. Es scheint als hätten alle Anwesenden schon lange auf diesen Moment gewartet.Bei dieser Feierlaune und den mit bunten Kunstblumen geschmückten Mikrofonständern vergisst man zwischendurch, dass Casper doch eigentlich in die Schublade Emo-Rapper gesteckt wird. Die Songs seines neuen Albums „Alles war schön und nichts tat weh“ (2022) sind in der Tat oft nachdenklich und erzählen sehr persönliche Geschichten. Besonders berührend ist zum Beispiel das Lied „Fabian“. Es handelt von der Leukämie-Erkrankung des titelgebenden Freundes von Benjamin Griffey. Die Fußballstadion-Gesänge der Fans nach diesem Track wirken deshalb wirklich fehl am Platz, auch wenn „Fabian“ ein Happy End hat und das Outro wirklich mitreißend ist:

„Coming home, coming home, coming home
Stärker als der Tod, stärker als der Tod“

Ansonsten werden glücklicherweise hauptsächlich Caspers Texte mitgesungen.

Es scheint als könnte jeder Anwesende jeden Song textsicher vortragen. Nur leider sind die von ihm selbst gerappten Lyrics für diejenigen, die sie nicht ohnehin schon auswendig können, phasenweise nicht so einfach zu verstehen. Schade, weil gerade diese eine von Caspers großen Qualitäten ausmachen.

Casper (Foto: Jörg-Martin Schulze bs! 2022)

Neben hauptsächlich neuen Tracks des mit Liebe zum Detail erarbeiteten Albums „Alles war schön und nichts tat weh“, werden auch ältere Songs gespielt, die mittlerweile zu Klassikern geworden sind. So zum Beispiel „Alles endet (aber nie die Musik)“, „Adrenalin“ und „So perfekt“. Insgesamt ergibt sich ein guter Querschnitt aus dem bisherigen Werk von Casper. Seine Musik ist im Grunde Hiphop, lässt jedoch auch eine Indie- und Post Rock – Färbung erkennen. Dies und die wirklich durchdachten Texte machen seine Musik auch für Hörer zugänglich, deren Fokus nicht auf deutschem Rap liegt. Ein wirklich gelungenes Konzert!

Er selbst ist sichtlich froh, dass das Publikum mit so viel Enthusiasmus dabei ist. Mit dieser Liebe machen sie „einen alten Mann sehr glücklich“.

Galerien (by Jörg-Martin Schulze bs!2022)
Casper

Setlist:

Casper (Foto: Jörg-Martin Schulze bs! 2022)
  1. Intro
  2. Ales war schön und nichts tat weh
  3. Im Ascheregen
  4. Auf und davon
  5. Alles endet (aber nie die Musik)
  6. Wolken
  7. Billie Jo
  8. Adrenalin
  9. Sirenen
  10. TNT
  11. Das bisschen Regen (Die Vergessenen Pt 4)
  12. Euphoria
  13. Alles ist erleuchtet
  14. Ganz schön okay
  15. So perfekt
  16. Supernova
  17. Letzte Gang der Stadt
  18. Zwiebel & Mett (Die Vergessenen Pt 3)
  19. Hinterland
  20. Keine Angst
  21. Fabian
  22. Lass es Rosen für mich regnen
  23. Gib mir Gefahr
  24. Jambalaya

Links:
Casper
Uebel & Gefährlich

Weitere Artikel

Ähnliche Beiträge

Video der Woche: Casper – Echt von unten / Zoé Freestyle [kw40/2023]

https://www.youtube.com/watch?v=mWCNdsO12aA Lyrics: Was weißt du von Kakerlaken im Kleiderschrank?Im Trailerpark, Stiefpapa...

Preview: Die Nacht ist vorbei – Husten kommt [2023]

Was als flirrendes, leichtfüßiges Studio-Projekt mit Garagen-Sounds, Elektro-Grooves, Loop-Resten...

Video der Woche: Pinwheel Galaxy – Comète [kw33/2023]

https://www.youtube.com/watch?v=DoTM-tpiAxc Lyrics: Intro: Arabic Prayeriitajil binik - bring deine Söhne mitAl-Jalil-...

Preview: Endlich wieder auf Tour – Sisters of Mercy (2023)

Andrew Eldritch, Mastermind der The Sisters Of Mercy, zieht...