Review: Pervers intim – Annenmaykantereit ganz nah (15.02.2019, Bielefeld)

AnnenMayKantereit (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

Eng, heiß, nah. Der Schweiß tropft, der Schweiß fließt. Schweres Atmen, schnelle Bewegung. Der Wunsch sich die Klamotten vom Leib zu reißen, kleben sie nach wenigen Sekunden schon nass am Körper. Jede Bewegung spüren, tiefe Blicke, persönlich intime Momente mit einer jeden Person…

Zurück zum Anfang

Einstimmung in den Abend. Ausverkauft, kein Fotograben, dichtes Drängen direkt vor der hüfthohen Bühne. Es ist nicht viel zu sehen, aber Nähe steht als festes versprechen im Raum. Annenmaykantereit auf Clubtour, füllten sie das letzte Mal noch den Lokschuppen, mittendrin ein Zwischenstopp im Forum, ausverkauft in Rekordzeit.

Samt für die Ohren

Ilgen Nur (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

Ilgen-Nur, grade bei der Aufnahme des Debut-Albums. Samtstimme, Samtlippen. Ein bisschen Goth, ein bisschen Rock, viel Ladylike, viel Potential. Aufregung lässt das Herz pochen, Ansagen holpern, Musik flickt kleinere Pannen, Applaus zeigt: der Auftritt gefällt. Tanzen ermuntert, Mut beflügelt. Strobo beendet das letzte Lied, hinterlässt Vorfreude auf das Debut.

Und sonst so? Was geht so heute Abend?
Ach weißt du, muss, muss, bei dir? Und sonst so? Was geht heute Abend?

Minuten vergehen. Dunkelheit. Umbaugewusel. Technikprobleme. Drängen nach vorne. Drängen zum Beginn. Kaum ein freier Fleck Boden. Kaum ein Stückchen frische Luft. Dafür Knistern der Spannung, aufbauschende Euphorie. 

Und ich weiß jetzt, alles dreht sich
Alles dreht sich, wenn du dich verliebst

Vom Schlagschatten auf die Sonnenseite der Bühne. Begleitet von einem Chor ab dem ersten Ton, Annenmaykantereit ganz nah. Scheinwerferbatterien im Hintergrund. Henning strahlt golden im Takt. Kaum ein Lied ist vergangen, glitzern Schweißperlen im Scheinwerferlicht. Kein Hindernis, ist doch etwa die Hälfte der Zuschauenden extra eingereist. 

Tanzen wie früher

AnnenMayKantereit (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

Feuerzeuge für die Stimmung. Herzen fürs Publikum. Bierlefeld (sic!) sehnt sich nach einer Abkühlung. Annenmaykantereit scheinen sich sichtlich wohler zu fühlen, als vor noch einigen Jahren. Wohlfühlatmosphäre mit saunaartigen Temperaturen. Höchstleistungen aller Beteiligten. Muckelige Wärme. Herzlich. Offen. Willkommen.

Dass es keinen Tag ohne mehr gibt
Ist schon krass, wie das alles verschiebt

AnnenMayKantereit (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

Immer wieder tiefe Blicke ins Publikum. Dazwischen versunken zwischen Mikrofon und Instrumenten. So nah kommt ein Publikum den Jungs sonst schon lange nicht mehr. Noch intimer wäre nackt. Noch persönlicher geht fast nicht.  Ein Konzert, von dem jede Sekunde eingesogen wird. Momente gehen über in Mark und Bein. Brennen sich ein. Prickeln auf der Haut. Säuseln in den Ohren. Der Wunsch nach mehr. Immer mehr. 

Und du musst nicht
Aber du könntest
Noch ’n bisschen
Länger bleiben

Der Rest des Abends wird allein genossen.

Galerien (by Rune Fleiter bs! 2019):

AnnenMayKantereit (Foto: Rune Fleiter bs! 2019)

Setlist:

  1. Marie
  2. Nur wegen dir
  3. Es geht mir gut
  4. Du bist anders
  5. Schon krass
  6. Weiße Wand
  7. Nicht Nichts
  8. Alle Fragen
  9. Barfuß am Klavier
  10. Sieben Jahre
  11. Länger bleiben
  12. Oft gefragt
  13. Wohin Du gehst
  14. Freitagabend
  15. 21, 22, 23
  16. Pocahontas
  17. Jenny Jenny
  18. Encore:
  19. Ozean
  20. Ich geh heut nicht mehr tanzen

Links: 
http://annenmaykantereit.com