Transit Poetry: Shamanic Passage Trough The Embers (2006) Book Cover Transit Poetry: Shamanic Passage Trough The Embers (2006)
Peggy Graßler
Onminamedia
05.05.2006

Tracklist:

  1. Retalation Of Prometheus
  2. The Sunvoyager
  3. Warprint Of A Butterfly
  4. Venus Embodiment
  5. Solstice
  6. Reverie Circles
  7. Love In Eon’s Joy
  8. Shamanic Invocation
  9. Locust Pilgrimage
  10. The Dionysian Dancers
  11. Lethe
  12. Paradise Apocalypse
  13. Firefly Garden
  14. La Grande Mer Silencieuse
  15. Blueprint (rainbirds Cover version)
  16. Liquidation (Embers Version)
  17. Pathway To Eden

Multimedia:
Blueprint Videoclip, Kriegerherzen Medley (MP3) Lyrics, Interview, Annotation to the Lyrics, Slideshow, Weblinks

Nachdem das Release des Zweitwerkes von TRANSIT POETRY doch schon einige Zeit zurückliegt, entschied man sich im Hause TRANSIT POETRY und Omniamedia dann die Neuauflage dieses Albums doch etwas aufwändiger zu gestalten, und noch ein paar Extras hinzuzupacken. Ein ausführliches Review zur Erstauflage des Albums findet ihr schon auf dieser Homepage, daher werde ich also nur auf die Veränderungen bzw. Zugaben der Neuauflage eingehen. Schon optisch macht die neue SHAMANIC PASSAGE THROUGH THE EMBERS einiges mehr her, so veredelte man das gute Stück im Gewand eines Digipacks.

Aber das ist natürlich lang nicht alles. Einen komplett neuen, bisher unveröffentlichten Song hat Sascha wieder aus dem Ärmel gezaubert, welcher sich sowohl thematisch als auch musikalisch wundervoll in das Gesamtwerk einfügt, bzw. anfügt. So ist „Pathway To Eden“ wiederum gekennzeichnet durch eine eingängige Melodie, welche sehr schnell im Kopf zu verweilen vermag, wie das Album sowieso schon insgesamt. Weiterhin hat Mastermind Sascha Blach den Song des Debüts („Themes from the desolate Ocean“)„Liquidation“ extra neu arrangiert, abgemischt und aufgenommen und in dieser neuen Version auf das Album genommen. Eine sehr nette Version, wie ich doch meine, aber bei weitem nicht an das Original seines Debüts heranreichend. Nun ja, mag daran liegen, dass ich nicht so ein Fan von Mixen und Versionen bin. Originale sind mir nach wie vor zumeist das Liebste.

Einen recht umfangreichen Multimediateil gibt es auch noch zu bestaunen auf diesem Album. Das Video zu „Blueprint“ ist nach wie vor auf dem Silberling vertreten. Das Kriegerherzen-Medley, welches seinen Platz auf dem Album gefunden hat, stammt vom gleichnamigen Fantasy-Film „Kriegerherzen“, zu welchem TRANSIT POETRY einige Kompositionen beigesteuert haben.

Ein ausführliches Interview, eine Fotos-Slide Show, Weblinks sowie die Lyrics zu „Pathway to Eden“ und Erläuterungen zu den Texten vervollständigen den Multimediapart noch. Ein sehr umfangreiches Paket, welches uns TRANSIT POETRY auf ihrer Neuauflage des zweiten Werkes bieten, und wer sich bisher noch nicht entscheiden konnte, ob er das Phantastische Werk SHAMANIC PASSAGE THROUGH THE EMBERS kaufen soll, für den wird es spätestens jetzt Zeit, dies schnellstens nachzuholen! Ich verspreche euch, es lohnt sich…