The Birthday Massacre: Show And Tell (2009) Book Cover The Birthday Massacre: Show And Tell (2009)
RepoRecords
08.05.2009
www.thebirthdaymassacre.com

Tracklist:

  1. Before Dark
  2. Video Kid
  3. Lovers End
  4. Goodnight
  5. Falling Down
  6. Violet
  7. Red Stars
  8. Looking Glass
  9. Remember Me
  10. Unfamiliar
  11. Walking With Strangers
  12. Weekend
  13. Horror Show
  14. Kill The Lights
  15. Blue
  16. Happy Birthday

Man hat – leider – schon eine Weile nichts mehr von den sympathischen Kanadiern von The Birthday Massacre gehört. Doch nun kommt als Vorgeschmack auf die im Spätherbst folgende DVD eine Live CD. Mitgeschnitten hierfür wurde ein Konzert im Hamburger Knust aus dem Jahr 2007.

Nach dem Intro „Before Dark“ folgen 15 Hits, die durch das gesamte TBM Repertoire führen. Musikalisch eröffnet sich dem Hörer die kleine liebevolle Traumwelt von TBM. Wie in einem süßen Märchen leitet Chibis Stimme durch die Songs. Die dezent dröhnenden Bässe erschallen knackig aus dem Lautsprecher. Auch die Gitarrespur geht dabei nicht unter. Glasklare Synthies, astreine Background Vocals und alles zusammen in einer perfekten Ambmischung und Liveaufnahme. Wirklich eine beeindruckende Arbeit. Manchmal erkennt man den Unterschied zwischen Livemitschnitt und Album fast nicht. Zwar liegt der Gesang am Anfang der CD etwas daneben, doch das pendelt sich sehr schnell ein und es wäre ja auch langweilig wenn dem mal zwischendurch nicht so wäre.

Somit gelangt man von dem Opener „Video Kid“ über das mit 80ies Synthies bestückte „Lovers End“ zu neueren Songs wie „Falling Down“ oder „Walking With Strangers“ – mal verträumt, mal melancholisch und dann wieder schneller und zum Tanzen anregend. TBM zeigen sich in Bestform. Natürlich dürfen auch „Violet“ und „Happy Birthday“ nicht fehlen. Es wurde an alles gedacht.

Kommentare von Frontfrau Chibi, sowie Jubel von Seiten des Publikums wurden weitesgehends rausgeschnitten, dafür gibt es umso mehr Musik… Kommentare sind meiner Meinung nach auch unnötig auf einer Live CD sofern man nicht selbst bei dem Konzert dabei gewesen ist – die extended Version wird sich dann höchstwahrscheinlich auf der DVD visuell als auch audiovisuell wiederfinden.

Ein kleiner Wermutstropfen ist lediglich Chibis fehlendes umwerfendes Antlitz. Die charismatische und sympathische Frontfrau noch optisch zu erleben verliehe dem Ganzen noch das Sahnehäubchen. Doch das wird dann ja zum Glück bald auf DVD folgen. Diese Band muss man einfach live ERLEBEN, nicht auf CD hören. Und im Sommer 2009 besteht dazu auch wieder die Gelegenheit beim M’Era Luna Festival in Hildesheim. Und für alle anderen und alle die nicht genug bekommen könnten: das DVD Releasedate kommt auch – Geduld, Geduld…