Solar Fake: Enjoy Dystopia (2021) Book Cover Solar Fake: Enjoy Dystopia (2021)
Synthiepop
Out of Line Music (Rough Trade)
12.02.2021
https://www.solarfake.de/

Tracklist:

  1. At Least We‘ll Forget
  2. I Despise You
  3. This Pretty Life
  4. Arrive Somewhere
  5. Es geht dich nichts an
  6. It‘s Who You Are
  7. Trying Too Hard
  8. Implode
  9. Just Leave It
  10. Wish Myself Away

Neues ausprobieren, keine Kompromisse eingehen und trotzdem sich und seiner Musik treu bleiben. Das ist die Devise von Solar Fake und mit ihrem neuen Album Enjoy Dystopia fahren sie wirklich gut damit. Drei Jahre nach „You Win. Who Cares?“ gehen sie kleine aber viele und gut hörbare Schritte weiter. Manche Songs befinden sich dabei noch nah am Vorgängeralbum während einige sich etwas davon weg bewegen, jedoch stets in einer Umlaufbahn, die unverkennbar dem Solar Fake Kosmos angehört.

Die beiden ersten Songs „At Least We’ll Forget“ und „I Despise You“ sprühen vor tanzbaren Synthie-Beats und bieten Nahrung für ausgehungerte Partygänger. Spätestens beim ersten Refrain wird das Wohnzimmer zur Tanzfläche und es werden positive Energien freigesetzt. Erinnerungen an Parties, Festivals und Szenetreffen beflügeln die Gedanken und es glimmt wieder ein Funken Hoffnung auf.

Das folgende „This Pretty Life“ ist das erste Videorelease zu dem Album. Eine nette Story mit Sänger Sven Friedrich als Werbegesicht für Antidepressiva – äußerst sehenswert. Und auch das aktuelle Video „It’s Who You Are“ baut ein Stück weit auf dem Video auf, verliert aber recht schnell an Backgroundstory wie es scheint und geht über in belanglose Szenen eines Proberaumalltags – vielleicht wird diese Unstimmigkeit aber auch im nächsten Video aufgelöst...?

https://youtu.be/K0btFVScoLs

Nicht nur die weitergetragene Geschichte haben die Songs gemeinsam, sie sind auch beide voll- und willkommene Ohrwürmer. Die tanzbaren und unverkennbaren Solar Fake Beats ziehen sich konstant durch das Album, große Überraschungen gibt es nicht, doch es kommt auch keine Langeweile auf. Die wahrscheinlich größte Neuerung ist der erste deutsche Song in der Bandgeschichte. „Es geht dich nichts an“ mit härteren Beats und einem monotoneren Gesang als man es gewohnt ist, lässt aufhorchen. Ein gutes Beispiel für keine Kompromisse.

Das Album enthält viele Songs, die Wut und Aggression beinhalten stehen im Vordergrund, aber auch ein paar ruhige, traurige Stücke sind darunter. Ihren Weg haben Solar Fake schon längst gefunden, doch immer wieder kleine neue Elemente halten den Spannungsbogen aufrecht. Die Dosierung von gewohnten Sounds und Fortschritt stimmt; genau so funktionieren Weiterentwicklungen, die Fans lieben.

„Enjoy Dystopia“ erscheint als einfache CD, als 2-CD Digipak und als limitierte 2-LP. Ganz besonders ist die streng limitierte Box inklusive dem Digipack, der exklusiven Akustik CD „Masked“, Handyhalter, Bandfoto, Geldbeutel und Silikonarmband. Aber das ist noch nicht alles: Drei zufällig ausgewählte Boxen werden ein Golden Ticket enthalten. Mit diesem Golden Ticket kann der Gewinner mit einer Begleitperson einen kompletten Konzerttag mit Solar Fake erleben, von der Ankunft bis zum Abbau, inklusive Catering und Übernachtung nach dem Konzert.