Nick Cave & The Bad Seeds: No More Shall We Part (2001) Book Cover Nick Cave & The Bad Seeds: No More Shall We Part (2001)
Mute
02.07.2001

Tracklist:

  1. As I Sat Sadly By Her Side
  2. And No More Shall We Part
  3. Hallelujah
  4. Love Letter
  5. Fifteen Feet Of Pure White Snow
  6. God Is In The House
  7. Oh My Lord
  8. Sweetheart Come
  9. The Sorrowful Wife
  10. We Came Along This Road
  11. Gates To The Garden
  12. Darker With The Day

 

Nick Cave hat sicherlich viele hochklassige Alben herausgebracht - darunter gehört auch sein neuestes Werk Nocturama - dennoch würde ich No More Shall We Part als sein bestes Album bezeichnen.

Warum? Tja es ist einfach die Atmosphäre auf No More Shall We Part die doch ein wenig dichter und fesselnder wirkt als bei seinen anderen Werken. Jedes Lied auf No More Shall We Part ist ein Klassiker für sich von daher könnte ich jetzt jedes Lied als Anspieltipp nennen.

Trotzdem möchte ich ein Lied hervorheben das schon alleine den Kauf lohnt und zwar Hallelujah - für mich eines der besten Cave Lieder überhaupt. Cave glänzt am Piano, Warren Ellis spielt sich mit seiner Violine in einen richtigen Rausch und am Ende von Hallelujah ist es der Gesang der McGarrigle Schwestern der den Hörer im wahrsten Sinne des Wortes verzaubert. Gänsehaut pur! Aber auch die anderen Lieder von No More Shall We Part stehen dem in nichts nach. Hier gibt es keine Schwachstellen, ganz im Gegenteil, das Album zieht sich wie ein Roter Faden durch - man muss es einfach als ganzes genießen. Aufgrund der ganz eigenen Atmosphäre würde ich No More Shall We Part doch ein wenig über Nocturama stellen.

Auf Nocturama fehlt eigentlich nur ein zweites Hallelujah - dieses Lied macht einfach die Klasse von No More Shall We Part aus.