End: Ein Tag am Meer (2005) Book Cover End: Ein Tag am Meer (2005)
Peggy Graßler
End Music
01.12.2005

Tracklist:

  1. Ein Tag am Meer
  2. Ihr Duft
  3. Waste of best years
  4. Vorwärts
  5. Bitterlich

END nennt sich die Formation, welche uns hier den Service eines freien Downloads ihrer neuesten fünf Stücke anbietet, sozusagen eine Mini CD mit Cover usw., und dabei keineswegs auf Qualität verzichtet. Die Gründe wieso gerade dieser Weg gewählt wurde, um die Stücke unter die Leute zu bringen, kann man als interessierter Hörer auf der Homepage der Band nachlesen, aber das soll hier keine Rolle spielen, da ich ja die Musik der drei Jungs beurteilen soll…

Nun ja, wie kann man es am besten umschreiben, sie selbst nennen es tiefe, emotionale Musik, irgendwo zwischen Metal, Rock und Gothic, was das Ganze auch recht genau trifft. Im ersten Moment dachte ich an die neue Dornenreich Scheibe, als ich die Lieder hörte, jedoch Kategorisieren kann man die Musik nicht so hundertprozentig, und ich bin eh kein Freund der Schubladendenker. Aber es sei mal erwähnt für die unter euch, denen solch ein Vergleich weiter hilft.

So geht es bei END einerseits sehr gefühlvoll in den fünf Songs zu, um im nächsten Moment richtig loszupreschen. Nachdenklich gestimmt und dann wieder Aggressiv, so Stimmungsschwankend hören sich die Songs an.

Gleich der recht eindringliche Titelsong "Ein Tag am Meer", der erste auf der Mini CD, hat sich in meinem Gehörgang festgesetzt, eine schöne fließende Melodie, die den Song einleitet und dann die sägenden Gitarren die dazu stoßen, phantastisch! Die Strophe wechselt sich ganz sanft dargeboten mit dem rauen Gesang des Refrains ab, und auch im musikalischen Sinne ist dieses Muster ziemlich beeindruckend.
Ebenfalls sehr beeindruckend der zweite Song "Ihr Duft"… nach selbigen Schema, und unglaublich emotional.

"Vorwärts" kommt um einiges aggressiver an den Hörer und wurde mit Textpassagen versetzt,  "Bitterlich" ist ein wahnsinnig schwermütiger Song, textlich sowie musikalisch. Soviel kurz zu den einzelnen Stücken von "Ein Tag am Meer"

Es ist wahrlich nicht zu überhören, dass in jedem Wort und Ton das Herzblut der drei Jungs von END steckt, und sie ihre, wie sie es selbst sagen, tiefsten Empfindungen in ihrer Musik ausdrücken.

Ein netter kleiner Silberling (wenn man ihn sich denn brennt) mit dem man sich gewiss die Zeit ein wenig versüßen kann und welcher nicht so schnell wieder im Regal verschwinden wird. Also mich hat's überzeugt und auch unter euch wird sich sicher der eine oder andere Anhänger finden… ran an den Download!

Vorheriger ArtikelDiary Of Dreams: Ego:X (2011)
Nächster ArtikelSamsas Traum: Einer gegen Alle (2005)
Volkmr, der Gründer des ehemaligen Goth-Zine.de, verdingt sich „selbst und ständig“ als Linsenputzer bei volkmr fotografie ihm seine Knipsklitsche, hat sich als Chefredakteur 2.0 selbst recycelt, die Metalfriese abgeschüttelt und kämpft mit be subjective! erfolgreich gegen hausgemachte Langeweile, Schubladendenken und seine Profilneurose an. Manchmal darf er auch die RedakteurInnen rumfahren oder Wassereis abstauben.