Video der Woche: Courtney Barnett – Nameless, Faceless [kw24/2018]

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HZZSYDhx0FI

Lyrics:

Don’t you have anything better to do?
I wish that someone could hug you
Must be lonely
Being angry
Feeling over-looked
You sit alone at home in the darkness
With all the pent-up rage that you harness
I’m real sorry
‚Bout whatever happened to you

I wanna walk through the park in the dark
Men are scared that women will laugh at them
I wanna walk through the park in the dark
Women are scared that men will kill them

I hold my keys
Between my fingers

He said „I could eat a bowl of alphabet soup
And spit out better words than you“
But you didn’t
Man, you’re kidding yourself if you think
The world revolves around you
You know you got lots to give
And so many options
I’m real sorry
‚Bout whatever happened to you

I wanna walk through the park in the dark
Men are scared that women will laugh at them
I wanna walk through the park in the dark
Women are scared that men will kill them

I hold my keys
Between my fingers

I wanna walk through the park in the dark
Men are scared that women will laugh at them
I wanna walk through the park in the dark
Women are scared that men will kill them

I hold my keys
Between my fingers

Go on, tell me
You’re just kidding
He said, she said
Nameless, faceless

Info:
Spätestens seit ihrem 2015 erschienenen Album „Sometimes I Sit and Think, and Sometimes I Just Sit“ ist die Australierin Courtney Barnett ein Star der Indie-Rock Szene und Weltweit bekannt. Auch dass Courtney Barnett in ihren Songs interessante Geschichten erzählt ist kein Geheimnis, in dem Song „Nameless, Faceless“ ist diese Geschichte sowohl fesselnd wie bedrückend zugleich.

Du läufst nachts, zum Beispiel auf dem Weg nach Hause, allein durch die Straßen oder durch den Park und hast dabei mindestens ein komisches Gefühl. Diese Situation werden besonders Frauen nur zu gut kennen und genau davon singt Courtney Barnett und beschreibt ihre Angst mit mehr als deutlich.

I hold my keys – Between my fingers

Im Video werden dann auch Zeilen wie zum Beispiel aus dem ersten Verse visuell noch einmal verdeutlicht worauf diese sich genau beziehen. Da geht es unter anderem um die anonymen Hater und Trolle im Netz die anscheinend zu viel Freizeit besitzen und von denen nicht nur Courtney Barnett sondern sicher auch die meisten hier die Schnauze voll haben.

Nameless, Faceless war die erste Single des neuen Albums „Tell Me How You Really Feel“ welches am 18. Mai erschien.

Music video directed and animated by Lucy Dyson

Links:
https://courtneybarnett.com.au
https://milk.milkrecords.com.au
https://lucydyson.com