Preview: Kettcar treffen mit „Palo Alto“ den Nerv der Zeit (2019)

Kettcar (Foto: Thea Drexhage bs! 2018)

Das war nun wirklich nicht zu erwarten: nur 16 Monate nach ihrem letzten Album „Ich vs. Wir“ kündigen Kettcar mit der Single „Palo Alto“ ihre neue EP „Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)“ an. Im Moment ist die Band aus Hamburg wieder auf Tour!

Mit ihrem aktuellen Album „Ich vs. Wir“ veröffentlichten Kettcar Ende 2017 ein Album, das gleichzeitig Bestandsaufnahme und Vision war, das unseren Umgang mit dem Begriff „Gesellschaft“ verhandelte. Nun schiebt die Band fünf neue Songs nach – keine Überbleibsel aus den früheren Aufnahmen, keine Resteverwertung – sondern fünf Stücke, die als Komplentärwerk zu „Ich vs. Wir“ funktionieren, das Album ergänzen und neue Blickwinkel und Bedeutungsebenen eröffnen.

Kettcar (Foto: Kristin Hofmann bs! 2018)

In der Single „Palo Alto“, die Kettcar heute als ersten Vorboten daraus veröffentlichen, treffen unterschiedliche Verlierer der Digitalisierung aufeinander. Der Kulturjournalist, der Plattenladenbesitzer, die Pornodarstellerin, der Bankangestellte – nur vier Beispiele für die Unter-die-Räder-Gekommenen. Zusammen mit dem Erzähler fragen sie sich: nach Palo Alto, dem Mekka der IT-Industrie, fahren und den ganzen Laden in die Luft jagen, oder mit der Fehlersuche doch bei sich selbst beginnen?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=lnUKUqOORR0

Die Dates:

  • 28.02. LUX- Luxemburg, den Atelier
  • 01.03. Kaiserslautern, Kammgarn
  • 02.03. Hamburg, Mehr!Theater
  • 13.03. Oberhausen, Turbinenhalle
  • 14.03. Frankfurt, Batschkapp
  • 15.03. CH-Zürich, M4Music!
  • 16.03. Cottbus, Glad-House
  • 17.03. Berlin, Columbiahalle
  • 13.06. Merkers, Rock am Berg
  • 15.06. Leipzig, Parkbühne
  • 13.07. Münster, Nah am Wasser
  • 19.-21.07. Karlsruhe, Das Fest
  • 20.07. Jena, Kulturarena
  • 26.07. Würzburg, Hafensommer
  • 27.07. Schrobenhausen, Noisehausen
  • 09.08. Hannover, Fährmannsfest
  • 10.08. Großefehn, Open Air
  • 11.08. Bonn, KunstRasen

Links:
www.ghvc.de
www.facebook.de/kettcar

Vorheriger ArtikelReview: White Lies – Grandiose Musiker, aber… (24.02.2019, Hamburg)
Nächster ArtikelPreview: Godsmack – Nachholtermine im März (2019)
Thea Drexhage
Thea Drexhage hat Salma Hayek einiges voraus! 100 mm. Wie die meisten Frauen der Redaktion, Duffy, Beth Ditto, Joan Rivers oder Angus Young kann sie die MusikerInnen aus dem Bühnengraben also völlig problemlos sehen, wenn jemand ihren Hocker trägt, wird aber - das hat sie mit Salma dann doch wieder gemein - dennoch viel zu oft auf Ihre Körpergröße, ihre Mähne und ihre leicht misanthropischen Anflüge reduziert. Damit sie also nicht im nächstbesten Titty Twister von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang Menschenmengen und Bläser mätzelt, halten wir “Aggro-Thea”, die zuvor ganze Landstriche in Mecklenburg Vorpommern ausgerottet hat, halbtags im spießbürgerlichen Oldenburger Exil an der langen Leine. Seither legt sich die scheißpünktliche existentialistische Besserwisserin analog mit Satre, Camus & Kodak an und ja, auch wir müssen neidlos zugestehen, dass der Instagram-Account ihrer beiden Katzen “Salma” und “Hayek” mehr Follower pro Tag hat, als unser webzine im ganzen Jahr.