Preview: Unterwegs – The Notwist (2019)

The Notwist (Foto: Thea Drexhage bs! 2018)

Erinnern wir uns: Kurs auf Uma. Abenteurer am Schienenstrang. Mit vollen Segeln… im Abendprogramm unserer Kindheit vermochten bereits die Titel der Kapitel einen Fahrtwind zu entfachen, in dessen Lauf wir uns auf ewig legen wollten. Seite an Seite mit Albatrossen, Möwen und anderen Seglern. Über einem Dreimaster kreisend, Zeugen unseres eigenen Abenteuerfilms, die Mannschaft an der Takelage im Blick. Im Wogen der Wellen. Im Sturm und Drang von Trommelfellen. Dazu der Klang von Schalt- und Wendekreisrotoren, von Marimba und Kajüten Holz, von Musik im Fernglas. Und wäre das Schiff auch nur ein Robbenfänger namens „Ghost“ gewesen, in einer verfilmten Erzählung von Jack London, in der wir uns von lauter Schurken umgeben wähnten – für die Dauer eines Abends wäre die Flucht gelungen.Seit nunmehr

The Notwist (Foto: Thea Drexhage bs! 2018)

drei Dekaden

sind die Brüder Markus und Micha Acher
in zahlreichen Inkarnationen und Interaktionen mit der Weilheimer und anderer Szenen wie auf Schnellbooten unterwegs – The Notwist bleibt das konstante Mutterschiff. Pico Be (Das Weiße Pferd)

Die Dates:

  • 30.04.2019, Heidelberg, Karlstorbahnhof
  • 01.05.2019, Marburg, KFZ
  • 02.05.2019, Münster, Skaters Palaca
  • 03.05.2019, Oldenburg, Kulturetage
  • 04.05.2019, Erfurt, Kalif Storch
  • 05.05.2019, Bayreuth, Das Zentrum

Links:
www.notwist.com

Veranstalter:
Powerline Agency

Vorheriger ArtikelPreview: Delain kommen mit neuem Album „Master Of Destiny“ auf Tour (2019)
Nächster ArtikelPreview: Bärte, Met und Doppel-Hey! – „Eisheilige Nächte“ deluxe (2019)
Thea Drexhage
Thea Drexhage hat Salma Hayek einiges voraus! 100 mm. Wie die meisten Frauen der Redaktion, Duffy, Beth Ditto, Joan Rivers oder Angus Young kann sie die MusikerInnen aus dem Bühnengraben also völlig problemlos sehen, wenn jemand ihren Hocker trägt, wird aber - das hat sie mit Salma dann doch wieder gemein - dennoch viel zu oft auf Ihre Körpergröße, ihre Mähne und ihre leicht misanthropischen Anflüge reduziert. Damit sie also nicht im nächstbesten Titty Twister von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang Menschenmengen und Bläser mätzelt, halten wir “Aggro-Thea”, die zuvor ganze Landstriche in Mecklenburg Vorpommern ausgerottet hat, halbtags im spießbürgerlichen Oldenburger Exil an der langen Leine. Seither legt sich die scheißpünktliche existentialistische Besserwisserin analog mit Satre, Camus & Kodak an und ja, auch wir müssen neidlos zugestehen, dass der Instagram-Account ihrer beiden Katzen “Salma” und “Hayek” mehr Follower pro Tag hat, als unser webzine im ganzen Jahr.