Preview: die Progressive-Metal-Könige Dream Theater – intim und nah (04.03.2016, Hannover)

Foto: hfr.

Für den März 2016 versprechen die US-amerikanischen Progressive-Metal-Könige Dream Theater großartige Shows im intimen Rahmen bei vollbestuhlten Konzerten. Die Grammy-nominierten Rock-Ikonen Dream Theater hatten uns im vergangenen Jahr zuletzt mit ihrem selbstbetitelten Album besucht und grandiose Konzerte gespielt.

Mit weltweit über zehn Millionen verkaufter Alben und DVDs rangieren Dream Theater schon lange in den oberen Rängen der Hardrock-Giganten. Alben wie der vergoldete Klassiker „Images And Words“ von 1992 (der die Durchbruchs-Top-10-Single „Pull Me Under“ enthielt) haben der Band aus Long Island zahllose Auszeichnungen für ihre visionäre Synthese von melodischer Power und virtuoser Experimentierfreudigkeit eingebracht; der „Rolling Stone“ nahm sie in seine Top10 der besten Prog-Rock-Bands aller Zeiten auf.

Ihr gefeiertes Werk „A Dramatic Turn Of Events“ von 2011 hatte der ikonischen Band mit dem Song „On The Backs of Angels“ ihre erste Grammy-Nominierung überhaupt eingebracht (in der Kategorie „Best Hard Rock/Metal Performance“) und sich als eines ihrer erfolgreichsten überhaupt erwiesen. In  14 Ländern erreichte man damals eine Top-10-Nominierung.

Dream Theater sind: John Petrucci (Gitarre), John Myung (Bass), James LaBrie (Vocals), Jordan Rudess (Keyboards und Kontinuum) und Mike Mangini (Drums).

Foto: hfr.
Foto: hfr.

Wir freuen uns, euch ein Konzert der Progressive-Metal-Könige Dream Theater in einer ganz besonderen Atmosphäre ankündigen zu dürfen. Die Band wird im Rahmen ihrer „The Astonishing“-Tour am Freitag, 4. März 2016, im feinen Ambiente des vollbestuhlten Kuppelsaals Hannover zu Gast sein. Es ist das einzige Konzert in Norddeutschland. Der allgemeine Vorverkauf für das besondere Rock-Spektakel beginnt am Freitag, 27. November, 20 Uhr. Tickets sind erhältlich unter 0511 – 1212 3333, www.hannover-concerts.de und an den Vorverkaufsstellen.

  • Dream Theater – Presents: The Astonishining
  • Freitag, 4. März 2016, Kuppelsaal Hannover, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)
  • Tickets von € 48 bis € 86 inkl. Gebühren

„The Astonishing“ ist der Nachfolger zu „Dream Theater“ (2013), das in Deutschland auf Platz 4 kam. Es wurde von der Band in den Cove City Sound Studios in New York aufgenommen. Produzent ist John Petrucci, das Engineering / Mixing wurde von Richard Chycki (Aerosmith, Rush) übernommen, der legendäre Komponist und Dirigent David Campbell führte das Orchester.

„The Astonishing“ ist angesiedlet in einer retro-futuristischen, postapokalyptischen Dystopie, die von einem mittelalterlichen Feudalismus regiert wird. Die Menschen sehnen sich nach einem Auserwählten, der sich erhebt und das Reich bekämpft, das vom endlosen Dröhnen lärmender Maschinen und der Illusion von Sicherheit in einer farblosen Gesellschaft geprägt ist.

Tracklisting „The Astonishing“:

Act I
01. “Descent of the NOMACS”
02. “Dystopian Overture”
03. “The Gift of Music”
04. “The Answer”
05. “A Better Life”
06. “Lord Nafaryus”
07. “A Savior in the Square”
08. “When Your Time Has Come”
09. “Act of Faythe”
10. “Three Days”
11. “The Hovering Sojourn”
12. “Brother, Can You Hear Me?”
13. “A Life Left Behind”
14. “Ravenskill”
15. “Chosen”
16. “A Tempting Offer”
17. “Digital Discord”
18. “The X Aspect”
19. “A New Beginning”
20. “The Road to Revolution”

Act II
01. “2285 Entr’acte”
02. “Moment of Betrayal”
03. “Heaven’s Cove”
04. “Begin Again”
05. “The Path That Divides”
06. “Machine Chatter”
07. “The Walking Shadow”
08. “My Last Farewell”
09. “Losing Faythe”
10. “Whispers in the Wind”
11. “Hymn of a Thousand Voices”
12. “Our New World”
13. “Power Down”
14. “Astonishing”

Im März sind Dream Theater mit ihrem neuen Album live in Deutschland:

  • 04.03.2016 Hannover, Kuppelsaal – HCC
  • 09.03.2016 Berlin, Friedrichspalast
  • 10.03.2016 Bochum, RuhrCongress
  • 14.03.2016 Nürnberg, Meistersingerhalle
  • 15.03.2016 Frankfurt, Alte Oper
  • 22.03.2016 Stuttgart, Liederhalle Hegel-Saal

 

Links:

www.dreamtheater.net

Veranstalter:

hannover-concerts.de