Preview: Verschoben ist nicht aufgehoben – Eisbrecher live (2022)

Nach einem Sommer, der seinen Namen wettertechnisch diesmal tatsächlich auch verdient hat, freuen sich viele auf eine baldige Abkühlung. Die gute Nachricht – ab Ende September weht endlich wieder ein eiskalter Wind durch die deutschen Konzerthallen. Und nein, dass hat nichts mit einem möglichen Gasmangel zu tun. Unsere Lieblingsdeutschrocker von Eisbrecher starten nach langem Warten, Hoffen und Verschieben bald wieder mit voller Fahrt voraus, um uns ihre (neuen) Songs um die Ohren zu hauen.

Eisbrecher (Foto: Joachim von Ramin bs! 2022)

Untätig waren die Musiker um Frontmann Alexander Wesselsky in den letzten 2 Jahren jedenfalls nicht. Ende 2020 haben sie ihr erstes Coveralbum „Schicksalsmelodien“ veröffentlicht. Und letztes Jahr erschien ihr aktueller Longplayer „Liebe macht Monster“, mit dem sie das zweite Mal in ihrer Bandgeschichte Platz 1 der deutschen Charts enterten. So langsam können Alex, Noel Pix, Jürgen, Rupert und Achim nun anfangen die Plüscheisbären in ihre Koffer zu packen, denn bereits in wenigen Wochen ist Tourstart in Leipzig.

Eisbrecher (Foto: Torsten Volkmer bs! 2019)

Ebenfalls eingepackt werden Sänger Frank Herzig und seine Bandkollegen von Schattenmann, die als Special Guest die Fans auf die richtige Temperatur bringen werden. Also kramt schnell eure Wintermäntel und die Tickets raus. Auf kalt°!

Die Dates:

  • 30.09.2022 – Leipzig, Haus Auensee
  • 01.10.2022 – Wiesbaden, Schlachthof
  • 07.10.2022 – Berlin, Columbiahalle
  • 08.10.2022 – Hamburg, edel-optics.de Arena
  • 14.10.2022 – Bochum, RuhrCongress
  • 15.10.2022 – Hannover, Swiss Life Hall
  • 16.10.2022 – Fürth, Stadthalle
  • 22.10.2022 – Dresden, Alter Schlachthof
  • 28.10.2022 – Ludwigsburg, MHP Arena
  • 29.10.2022 – München, Zenith
  • 16.12.2022 – Augsburg, Spectrum
  • 17.12.2022 – Augsburg, Spectrum

Links:
Eisbrecher
Schattenmann

Janina Lindner
Janina Lindnerhttp://www.kleine-fotowelt.de/
Janina haben wir in der Mitte Deutschlands ausgesetzt, dort wohnt sie nun, wenn sie nicht gerade auf Festivals rumstreunt, bei einem Kater, der ihr gelegentlich Obdach gewährt. Sie hat als erste unser Bootcamp für Musiksüchtige mit “unbelehrbar” abgeschlossen und gilt als gemeingefährliches 80s Radar. Wir konnten die Frau nicht mal vom Singen im Auto abbringen, damit steht sie sich und ihrer Karriere als Taxifahrerin mit mindestens drei Halbtonschritten im Weg. Immerhin spricht sie fließend Ironisch und amüsiert sich auf Konzerten köstlich über die neidvollen Blicke Umstehender, wenn sie ihr "großes Rohr" auspackt. Janina liiiiebt ihr 70-200 mm und kann auch damit umgehen... Es kommt eben doch auf die Größe an.

Weitere Artikel

Ähnliche Beiträge

Video der Woche: tAKiDA – Third strike [kw51/2023]

https://www.youtube.com/watch?v=XlR5N_FXLhA Lyrics: Let’s stay together my codependent friend, into the deepest...

Video der Woche: Betontod – Neonlicht [kw25/2023]

https://www.youtube.com/watch?v=UxR6JsxRemo Lyrics: Im Schatten des MondesGegen alle Widrigkeiten Wir waren Süchtig...

Review: Jahresabschluss Festival – Metal Hammer Paradise (2022)

Tief im November, in dem die Nebelschleier über die...

Preview: Zurück zur Normalität? Metal Hammer Paradise (2022)

Im letzten Jahr fand das Metal Hammer Paradise nur...