Review: Rosenstolz, Mia (25.08.2006, Hannover)

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Das große Leben Tour 2006

Nach einem Jahr Pause kehren Rosenstolz auf die Bühnen Deutschlands zurück.

Bereits die Tour im Frühjahr war ein Erfolg und auch jetzt, im August, reißen die Berliner mit. Auf der größten Tour ihrer Karriere sind sie bereit alles zu geben.

 

 

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Doch bevor es Zeit ist für Rosenstolz eröffnet der Supportact Mia den Abend auf dem ausverkauften Gelände der Gilde Parkbühne. Knappe Höschen und ein noch kleinerer Zylinder schmücken Frontfrau Mieze. Misses Zylinder performt in bester Laune. Es gibt kaum einen gelungeneren Act, der das Publikum für Rosenstolz aufwärmen könnte.

 

Dann ist es soweit, nach kurzer Umbaupause betreten Rosenstolz die Bühne. Doch zur Verwunderung vieler Anwesender (und vor allem noch nicht Anwesender) beginnt das Spektakel gut 45min früher, als es angegeben war.

Doch keine Angst, zum Jubiläum gibt es ein extra langes, in jeglicher Linie überzeugendes Programm. Den Zylinder in groß trägt heute AnNa auf ihrem Haupt.

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Wie eine stolze Zirkusdirektorin präsentiert sie mit voller Stimmgewalt neue aber auch alte Stücke, die schon lange nicht mehr live gespielt wurden.

So kann sich das bunt gemischte Publikum über dahingeschmetterte Songs von Willkommen über Schlampenfieber bis hin zu Es könnt ein Anfang sein freuen. In guter Laune kommt auch Peter mit Die Zigarette danach und dem neuen Stück Ein Wunder für mich zum Zuge.

Das Publikum ist von der ersten Sekunde an mit dabei und singt, klatscht und jubelt mit. Eine Wahnsinnsatmosphäre und bei Liebe ist alles ist es dann Zeit für die Feuerzeuge.

Eine gelungene Lichtshow untermalt die sowieso schon atemberaubende Performance. Zu jeder Stimmung eine passende Projektion, das Gesamtwerk ist überwältigend.

Foto: Torsten Volkmer

Foto: Torsten Volkmer

Man mag die Band kaum mehr von der Bühne entlassen, doch nach über zwei Stunden Programm ist es Zeit Lebewohl zu sagen.

Eine glamouröse AnNa und ein jungenhaft charmanter Peter… im Zusammenspiel als Rosenstolz einfach ein großartiges Stück deutscher Musikgeschichte.

Stolz können sie sein auf das was sie erreicht haben! Mit den Fans auf ihrer Seite warten wir gespannt auf weitere unzählige Jahre in der Geschichte von Rosenstolz. Und wir sagen Willkommen beim nächsten Mal – wir können es kaum erwarten.

Mehr Fotos aus Hannover gibt es hier:
Fotos von Rosenstolz
Fotos von Mia

Links:
www.rosenstolz.de
www.miarockt.de
www.hannover-concerts.de

Torsten Volkmer
Torsten Volkmerhttp://www.torsten-volkmer.de
Volkmr, der Gründer des ehemaligen Goth-Zine.de, verdingt sich „selbst und ständig“ als Linsenputzer bei volkmr fotografie ihm seine Knipsklitsche, hat sich als Chefredakteur 2.0 selbst recycelt, die Metalfriese abgeschüttelt und kämpft mit be subjective! erfolgreich gegen hausgemachte Langeweile, Schubladendenken und seine Profilneurose an. Manchmal darf er auch die RedakteurInnen rumfahren oder Wassereis abstauben.

Weitere Artikel

Ähnliche Beiträge

Review: Alles. Wirtz. Gut ?! – Wirtz live (10.02.2024, Hannover)

„Alles wird gut“ ist wohl die Königin der Floskeln....

Preview: Irgendwas mit R – Rogers live (2024)

Das letzte Album Rambazamba & Randale beginnt mit R....

Preview: Twist and Shout – Adam Angst live (2024)

Den gibt es als Tanz, als Cocktail, als Film...

Review: Renn DMC – Devil May Care und Headed Nowhere (07.02.2024, Hannover)

DMC!! DMC?? Sind das etwa die DMC, die in...