Wolverine: The Window Purpose (2005) Book Cover Wolverine: The Window Purpose (2005)
Paul-Eduard Rück
Earache Records
14.03.2005

Tracklist:

  1. End
  2. My Room
  3. His Cold Touch (Part I: WithinThese Walls Part II: A ...)
  4. S
  5. Leaving Yesterday
  6. Towards Loss
  7. The Storm Inside
  8. Coma
  9. Release
  10. Post Life
  11. Again!

Hierbei handelt es sich um ein Re-Release des 2001 erschienen Albums, welches nun mit einem Bonustrack versehen wurde. Ist diese Neuveröffentlichung nötig? Ich würde ja sagen, denn das Album war schon lange Zeit ausverkauft und darüber hinaus ist es eine CD, die man sich als Prog-Rock-Fan nicht entgehen lassen sollte.

Klarer Gesang und wirr umherwirbelnde Riffs treffen auf verspielte Elektronik. Dass Letztere nicht jedermanns Geschmack ist kann ich nicht bestreiten - ich würde sogar selber behaupten, dass Wolverine in einigen Passagen etwas übertreiben. Nichtsdestotrotz spiegelt dieser Stil gewisse verwirrte Gefühle wider, sofern man es wagt sich darauf einzulassen...

Vollständig entlohnt wird man dagegen mit melancholischen Songs wie “His Cold Touch”, welches zweigeteilt aufgebaut ist: Ein ruhiger, düsterer erster Teil, der von einem elektronischen Zwischenspiel abgeschlossen wird und dann ein etwas furioserer, mit Orgelklängen begleiteter zweiter Teil.
Richtig gelungen und eines meiner Highlights auf diesem Album ist “Leaving Yesterday”: Eine schöne Metal-Ballade, mit der nötigen Härte und einer tollen Melodie. Hier kommen auch weibliche Vocals zum Einsatz...

Der Bonustrack “Again” kommt ebenfalls mit einer leicht melancholischen Ader daher, insgesamt ist es aber düster und doomig gehalten und sticht durch vermehrte Death-Growlings heraus.

Unterm Strich ein starkes Album - Lediglich mit der wirren Elektronik muss man sich unter Umständen erst noch anfreunden...

Progressive-Rock-Metaler, die die Scheibe noch nicht haben bitte antesten!